Nicht ausreichend!

Seite 3 Dezember 2019

Seit Monaten richtet sich unser Fokus auf die Frage, wie wir in Bayern die Reform der Grundsteuer personell umsetzen sollen. Denn angesichts einer objektiv unzureichenden Personalausstattung in der Steuerverwaltung steht für dieses Epochenwerk keinerlei Personal zur Verfügung. Weil aber mehr als 6,2 Millionen Einheitswerte in Bayern zum 1.1.2025 neu festgestellt werden müssen, ruht unsere Hoffnung darauf, dass der Bayerische Landtag als „Haushaltsgesetzgeber“ in einem Nachtragshaushalt der Steuerverwaltung die erforderlichen zusätzlichen Stellen bewilligen wird.

HPR - Bericht Dezember 2019

Dienstpostenbewertung in der Steuerverwaltung – Finanzkassen +++ Hinweispflicht des Arbeitgebers auf Verfall von Urlaub +++ Landesamt für Finanzen – Anwärtereinstellung 2020 in der 3. Qualifikationsebene +++ Landesamt für Steuern – Erhöhung der Einstellungsermächtigung für den Vorbereitungsdienst für den Einstieg in der 2. Qualifikationsebene +++ Landesamt für Steuern – Einstellung der Steuerinspektoranwärter/innen im Jahr 2020 +++ Ausbildung 3. Qualifikationsebene in der Steuerverwaltung – Endergebnis der Zwischenprüfung 2019 +++ Zugriffsrechte in den Stundungs- und Erlassstellen der Finanzämter

Deutscher Herbst

„Der deutsche Herbst“ – welch Überhöhung des RAF-Terrors im Herbst 1977 durch die Verwendung dieses Begriffs, oder nicht? Der deutsche Herbst, das kann doch eigentlich nur der Herbst des Jahres 1989 sein, als die sogenannte Friedliche Revolution in Ostdeutschland die DDR-Diktatur zum Einsturz gebracht hat, nachdem Ungarn erst den Grenzzaun abgebaut und am 11. September schließlich die Grenze zu Österreich ganz geöffnet hatte. Der „Eiserne Vorhang“, der Europa mit Gewalt in Ost und West teilte, hatte ein Loch, Mauer und Todesstreifen an der deutsch-deutschen Grenze konnten umgangen werden, der Exodus aus der DDR hatte begonnen.

Jugend im Fokus

Jugend im Fokus

Wir kümmern und um die Belange der jungen Mitglieder der bfg

Bezirksverband Nord

Bezirksverband Nord

Infos zum Bezirksverband Nord und dessen Ortsverbänden.

Bezirksverband Süd

Bezirksverband Süd

Infos zum Bezirksverband Süd und dessen Ortsverbänden.

Facebook

Facebook

Der Social Media-Auftritt der bfg

HPR-Bericht November 2019

Qualifikationsprüfung 2019 für den Einstieg in der 2.QE der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt Staatsfinanz +++ Ausbildungsplätze in der öffentlichen Verwaltung – 3.QE +++ Bayerische Inklusionsrichtlinien veröffentlicht +++ Änderung der Verwaltungsvorschriften zur Bayerischen Beihilfeverordnung (VV-BayBhV) +++ HföD Herrsching - Warmwassernetz – Kontamination mit Legionellen +++ Stellenhebungen zum 1. November 2019 und 1. Mai 2020 im Finanzressort +++ Prüfungstermine Steuer 2020 +++ Prüfungstermine Staatsfinanz 2020

DSTG–Bundesfrauenvertretung tagt in Nürnberg

Seit Donnerstag findet in Nürnberg die 100. Sitzung der DSTG-Bundesfrauenvertretung in Nürnberg statt. Zum Auftakt der Sitzung begrüßte bfg-Bezirksvorsitzender Thomas Wagner die Vorsitzende Milanie Hengst und ihre Kolleginnen aus dem gesamten Bundesgebiet. Wagner stellte zusammen mit der südbayerischen bfg-Bezirksvorsitzenden Birgit Fuchs die bfg vor und informierte über die aktuellen Problemstellungen in Bayern. Als Einstimmung auf die Tage in Nürnberg gab es für alle Kolleginnen einen Elisenlebkuchen. Birgit Fuchs stellte nach ihrer Wahl zur Bezirksvorsitzenden ihr Amt als stellvertretende Vorsitzende der DSTG-Bundesfrauenvertretung zur Verfügung. Zu ihrer Nachfolgerin wurde Martina Sixt aus Regensburg gewählt.

Mitglied werden

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied in der bfg und profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen.

Gewerkschaftstag 2019

Gewerkschaftstag 2019

Alle Infos zum Gewerkschaftstag 18./19. März 2019

Bayernturnier

Bayernturnier

58. Bayernturnier in Würzburg am 29. Juni 2019

Mitgliederzeitschrift

Mitgliederzeitschrift

Lesen Sie die aktuelle Ausgabe der Mitgliederzeitschrift der bfg (nur Mitglieder).

bfg Landesvorstand im Gespräch mit MdL Josef Zellmeier

Am zweiten Tag des bfg Landesvorstands konnte der bfg Vorsitzende Gerhard Wipijewski den Vorsitzenden des Haushaltsausschusses im Bayerischen Landtag MdL Josef Zellmeier begrüßen. In seinem Eingangsstatement zeigte der bfg Vorsitzende die immensen Aufgabenzuwächse und Fallzahlensteigerungen in der Bayerischen Finanzverwaltung auf. Vor diesem Hintergrund sei es ausgeschlossen, dass ein eigenes Bayerisches Grundsteuergesetz ohne zusätzliches Personal zu einem Erfolgsmodell werde. MdL Josef Zellmeier versicherte, dass man alles versuchen werde, für die Grundsteuer neue Stellen zu schaffen. Es sehe gut aus.

bfg-Bezirksvorstand Nordbayern trifft sich in Straubing

Im Vorfeld der heute und morgen stattfindenden Tagung des Landesvorstandes der Bayerischen Finanzgewerkschaft kamen heute Vormittag die 20 Mitglieder des Bezirksvorstandes Nordbayern zusammen. Bezirksvorsitzender Thomas Wagner berichtete seinem Gremium all die Dinge, die seit der letzten Sitzung stattgefunden haben und in den nächsten Monaten stattfinden sollen. Neben aktuellen Informationen rund um die Personalsituation und beabsichtigte Organisationsmaßnahmen seitens der Verwaltung wurden auch diverse Veranstaltungen des Bezirksverbandes für seine Mitglieder geplant.

dbb

dbb

Der dbb die große deutsche Interessenvertretung für Beamte und Tarifbeschäftigte im öffentlichen Dienst und im privaten Dienstleistungssektor.

DSTG

DSTG

Die Deutsche Steuer-Gewerkschaft ist die gewerkschaftliche Interessenvertretung des Personals der Steuerverwaltung.

BBB

BBB

Der Bayerische Beamtenbund e. V. ist die führende Spitzenorganisation der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes in Bayern.

Unsere Partner

Unsere Partner

Unsere Kooperationspartner.

Bezirksverband Südbayern tagt in Straubing

Abgesteckt werden Schwerpunkte der gewerkschaftlichen Herausforderungen für das nächste halbe Jahr.

„Günstiger Wohnraum entscheidend …“

Die Bereitstellung günstigen Wohnraums ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit des öffentlichen Dienstes in den Ballungsräumen. Darin waren sich Bauminister Dr. Hans Reichhart und bfg-Vorsitzender Gerhard Wipijewski bei ihrem Gespräch im Bauministerium einig. Deshalb ist die Arbeit der dem Bauministerium unterstellten Stadibau GmbH von allergrößter Bedeutung. Und derzeit geht bei der Stadibau einiges voran Bei einem Bestand von 5.900 eigenen und rund 1.900 Pachtwohnungen befinden sich aktuell rund 500 weitere Wohnungen in Bau und mehr als 1.400 in Planung.

HPR-Bericht Oktober 2019

Erhöhung der Lehrnebenvergütungen im Geschäftsbereich des StMFH +++ Dienstpostenbewertung in der Steuerverwaltung – Dienstposten bei den zentralisierten Finanzkassen +++ Vorabinformation Termine mündliche Prüfung +++ Ausbildung in der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt Steuer – Ergebnis der Zwischenprüfung +++ Projekt DiPA-IP +++ Erstattung der Kosten für Bildschirmbrillen +++ Tarifbeschäftigte – Redaktionsgespräche zur Umsetzung der Tarifeinigung vom 2. März 2019 abgeschlossen

Offenbarungseid

Die Personalausstattung in der Steuerverwaltung hat über Jahre und Jahrzehnte mit dem Aufgabenwachstum nicht ansatzweise Schritt gehalten. Das gilt für Bayern, das beim entscheidenden Parameter, nämlich der Zahl der Beschäftigten im Verhältnis zur Zahl der Einkommen- und Körperschaftsteuerfälle den vorletzten Platz unter den Bundesländern belegt (2016). Das gilt aber auch für die allermeisten anderen Bundesländer. Wo in den Innendienstbereichen mit einem hohen Maß an Digitalisierung jedenfalls die Produktion von Steuerbescheiden aufrechterhalten wird, lässt sich der extreme Mangel in den Außendiensten immer weniger kaschieren. Insbesondere bei der Betriebsprüfung lassen sich die Fakten – kaum – unter den Tisch kehren. Und die Fakten sprechen eine deutliche Sprache: Während die Zahl der Betriebsprüfer und Betriebsprüferinnen gleich bleibt, weil wir einfach nicht mehr Personal haben und eine weitere Verlagerung vom Innendienst in den Außendienst nicht zu verantworten wäre, wächst die Zahl der Unternehmen immer weiter. Und die Betriebe werden immer größer, immer komplexer und immer internationaler in ihrem Geschäftsbetrieb. Auch in ihren steuerlichen Gestaltungen übrigens!