Wie wähle ich?

Am 22. Juni 2021 werden die Personalvertretungen im öffentlichen Dienst Bayerns neu gewählt. Auch die circa 33.000 Beschäftigten der bayerischen Finanzverwaltung sind aufgerufen, ihre Personalräte auf örtlicher Ebene und die Stufenvertretungen zu wählen. Die Personalratswahlen finden alle fünf Jahre statt. Analog des Aufbaus der Verwaltung ist für jede Verwaltungsebene eine Personalvertretung mit der dazugehörigen Jugend- und Auszubildendenvertretung zu wählen:

  • an der eigenen Dienststelle der örtliche Personalrat mit der örtlichen Jugend- und Auszubildendenvertretung
  • beim Landesamt für Finanzen der Gesamtpersonalrat mit der Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung
  • beim Landesamt für Steuern die Bezirkspersonalräte in München und Nürnberg mit den Bezirksjugend- und Auszubildendenvertretungen
  • beim Bayerischen Staatsministerium der Finanzen der Hauptpersonalrat mit der Hauptjugend- und Auszubildendenvertretung

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Regeln für die Wahl zusammengestellt.

Ihre Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter für die Gruppe der Beamten. Beim Hauptpersonalrat im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat entfallen 14 Sitze auf die Beamtengruppe. Sie haben also 14 Stimmen zu vergeben.

Listenwahl

Sie haben die Möglichkeit, eine Liste anzukreuzen. Dann kommen Ihre Stimmen den von Nummer 1 bis 14 aufgeführten Personen zugute.

Daneben können Sie Kandidatinnen und Kandidaten aus der angekreuzten Liste bis zu drei Stimmen geben, indem Sie deren Namen ankreuzen oder mit der entsprechenden Stimmenzahl versehen. Verbleibende, nicht persönlich vergebene Stimmen werden auf die Liste verteilt.

Das Ankreuzen einer Liste führt in keinem Fall zum Überschreiten der Höchststimmenzahl. Ungültig wird Ihre Abstimmung, wenn Sie Personen aus verschiedenen Listen wählen, denn das Panaschieren ist bei den Personalratswahlen nicht erlaubt.

Der gute Tipp:

Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Liste erhält, richtet sich danach, wie viele Stimmen diese Liste insgesamt erreicht hat. Hat die Liste weniger Stimmen, stehen ihr auch weniger Sitze zur Verfügung. Die Chancen für Ihre Kandidatin, bzw. Ihren Kandidaten, gewählt zu werden, sinken dadurch.

Deshalb: Kreuzen Sie zuerst in der Kopfzeile die Liste 1 mit dem Kennwort „Bayerische Finanzgewerkschaft (bfg) – Vermessung – Beamtenbund“ an und wählen Sie dann Ihre Favoritinnen und Favoriten aus der Liste aus. So sichern Sie ihnen die optimale Unterstützung.

Ihre Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter. Auf die Arbeitnehmergruppe im Hauptpersonalrat entfallen drei Sitze. Sie haben also 3 Stimmen zu vergeben.

Listenwahl

Sie haben die Möglichkeit, eine Liste anzukreuzen. Dann kommen Ihre Stimmen den von Nummer 1 bis 3 aufgeführten Personen zugute.

Daneben können Sie Kandidatinnen und Kandidaten aus der angekreuzten Liste bis zu drei Stimmen geben, indem Sie deren Namen ankreuzen oder mit bis zu drei Stimmen versehen. Das Ankreuzen einer Liste führt in keinem Fall zum Überschreiten der Höchststimmenzahl. Ungültig wird Ihre Abstimmung, wenn Sie Personen aus verschiedenen Listen wählen, denn das Panaschieren ist bei den Personalratswahlen nicht erlaubt.

Der gute Tipp:

Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Liste erhält, richtet sich danach, wie viele Stimmen diese Liste insgesamt erreicht hat. Hat die Liste weniger Stimmen, stehen ihr weniger Plätze zur Verfügung. Die Chancen für Ihre Kandidatin bzw. Ihren Kandidaten gewählt zu werden, sinken dadurch.

Kreuzen Sie zuerst in der Kopfzeile die Liste 1 mit dem Kennwort „Arbeitnehmervertretung in der Bayerischen Finanzverwaltung – bfg“ an und wählen Sie dann Ihre Favoritinnen und Favoriten aus der Liste aus. So sichern Sie ihnen die optimale Unterstützung.

Verschenk keine Stimmen!

Du hast insgesamt 7 Stimmen zu vergeben.

Du kannst bei der HJAV Wahl jedem Kandidaten/jeder Kandidatin nur eine Stimme geben. Eine Stimmenhäufelung ist anders als bei den HPR- und BPR Wahlen nicht möglich!

Ihre Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter für die Gruppe der Beamten. Beim Bezirkspersonalrat beim Landesamt für Steuern Nürnberg entfallen 13 Sitze auf die Beamtengruppe. Sie haben also 13 Stimmen zu vergeben.

Listenwahl

Sie haben die Möglichkeit, eine Liste anzukreuzen. Dann kommen Ihre Stimmen den von Nummer 1 bis 13 aufgeführten Personen zugute.

Daneben können Sie Kandidatinnen und Kandidaten aus der angekreuzten Liste bis zu drei Stimmen geben, indem Sie deren Namen ankreuzen oder mit der entsprechenden Stimmenzahl versehen. Verbleibende, nicht persönlich vergebene Stimmen werden auf die Liste verteilt.

Das Ankreuzen einer Liste führt in keinem Fall zum Überschreiten der Höchststimmenzahl. Ungültig wird Ihre Abstimmung, wenn Sie Personen aus verschiedenen Listen wählen, denn das Panaschieren ist bei den Personalratswahlen nicht erlaubt.

Der gute Tipp:

Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Liste erhält, richtet sich danach, wie viele Stimmen diese Liste insgesamt erreicht hat. Hat die Liste weniger Stimmen, stehen ihr auch weniger Sitze zur Verfügung. Die Chancen für Ihre Kandidatin, bzw. Ihren Kandidaten, gewählt zu werden, sinken dadurch.

Deshalb: Kreuzen Sie zuerst in der Kopfzeile die Liste 1 mit dem Kennwort „bfg Bayerische Finanzgewerkschaft“ an und wählen Sie dann Ihre Favoritinnen und Favoriten aus der Liste aus. So sichern Sie ihnen die optimale Unterstützung.

Ihre Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter. Für die Arbeitnehmergruppe beim Bezirkspersonalrat sind 2 Sitze zu vergeben. Sie haben also 2 Stimmen.

Listenwahl

Sie haben die Möglichkeit, eine Liste anzukreuzen. Dann kommen Ihre Stimmen den von Nummer 1 bis 2 aufgeführten Personen zugute.

Daneben können Sie die 2 Stimmen Kandidatinnen und Kandidaten geben, indem Sie deren Namen ankreuzen oder mit der Stimmenzahl „2“ versehen. Das Ankreuzen einer Liste führt in keinem Fall zum Überschreiten der Höchststimmenzahl. Ungültig wird Ihre Abstimmung, wenn Sie Personen aus verschiedenen Listen wählen, denn das Panaschieren ist bei den Personalratswahlen nicht erlaubt.

Der gute Tipp:

Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Liste erhält, richtet sich danach, wie viele Stimmen diese Liste insgesamt erreicht hat. Hat die Liste weniger Stimmen, stehen ihr weniger Plätze zur Verfügung. Die Chancen für Ihre Kandidatin, bzw. Ihren Kandidaten, gewählt zu werden, sinken dadurch.

Deshalb: Kreuzen Sie zuerst in der Kopfzeile die Liste 1 mit dem Kennwort „Arbeitnehmervertretung in der Bayerischen Finanzverwaltung – bfg“ an und wählen Sie dann Ihre Favoritinnen und Favoriten aus der Liste aus. So sichern Sie Ihren Kandidaten die optimale Unterstützung.

Verschenk keine Stimmen!

Du hast insgesamt 7 Stimmen zu vergeben.

Du kannst bei der BJAV Wahl jedem Kandidaten/jeder Kandidatin nur eine Stimme geben. Eine Stimmenhäufelung ist anders als bei den HPR- und BPR Wahlen nicht möglich!

Ihre Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter für die Gruppe der Beamten. Beim Bezirkspersonalrat beim Landesamt für Steuern München entfallen 15 Sitze auf die Beamtengruppe. Sie haben also 15 Stimmen zu vergeben.

Listenwahl

Sie haben die Möglichkeit, eine Liste anzukreuzen. Dann kommen Ihre Stimmen den von Nummer 1 bis 15 aufgeführten Personen zugute.

Daneben können Sie Kandidatinnen und Kandidaten aus der angekreuzten Liste bis zu drei Stimmen geben, indem Sie deren Namen ankreuzen oder mit der entsprechenden Stimmenzahl versehen. Verbleibende, nicht persönlich vergebene Stimmen werden auf die Liste verteilt.

Das Ankreuzen einer Liste führt in keinem Fall zum Überschreiten der Höchststimmenzahl. Ungültig wird Ihre Abstimmung, wenn Sie Personen aus verschiedenen Listen wählen, denn Panaschieren ist bei den Personalratswahlen nicht erlaubt.

Der gute Tipp:

Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Liste erhält, richtet sich danach, wie viele Stimmen diese Liste insgesamt erreicht hat. Hat die Liste weniger Stimmen, stehen ihr auch weniger Sitze zur Verfügung. Die Chancen für Ihre Kandidatin, bzw. Ihren Kandidaten, gewählt zu werden, sinken dadurch.

*Deshalb: Kreuzen Sie zuerst in der Kopfzeile die
Liste 1 mit dem Kennwort „bfg Bayerische Finanzgewerkschaft“ an und wählen Sie dann Ihre Favoritinnen und Favoriten aus der Liste aus. So sichern Sie ihnen die optimale Unterstützung.*

Ihre Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter. Für die Arbeitnehmergruppe beim Bezirkspersonalrat sind 2 Sitze zu vergeben. Sie haben also 2 Stimmen.

Listenwahl

Sie haben die Möglichkeit, eine Liste anzukreuzen. Dann kommen Ihre Stimmen den von Nummer 1 bis 2 aufgeführten Personen zugute. Daneben können Sie die 2 Stimmen Kandidatinnen und Kandidaten geben, indem Sie deren Namen ankreuzen oder mit der Stimmenzahl „2“ versehen. Das Ankreuzen einer Liste führt in keinem Fall zum Überschreiten der Höchststimmenzahl. Ungültig wird Ihre Abstimmung, wenn Sie Personen aus verschiedenen Listen wählen, denn das Panaschieren ist bei den Personalratswahlen nicht erlaubt.

Der gute Tipp:

Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Liste erhält, richtet sich danach, wie viele Stimmen diese Liste insgesamt erreicht. Hat die Liste weniger Stimmen, stehen ihr weniger Plätze zur Verfügung. Die Chancen für Ihre Kandidatin, bzw. Ihren Kandidaten, gewählt zu werden, sinken dadurch.

Deshalb: Kreuzen Sie zuerst in der Kopfzeile die Liste 1 mit dem Kennwort „Arbeitnehmervertretung in der Bayerischen Finanzverwaltung – bfg“ an und wählen Sie dann Ihre Favoritinnen und Favoriten aus der Liste aus. So sichern Sie ihnen die optimale Unterstützung.

Verschenk keine Stimmen!

Du hast insgesamt 7 Stimmen zu vergeben.

Du kannst bei der BJAV Wahl jedem Kandidaten/jeder Kandidatin nur eine Stimme geben. Eine Stimmenhäufelung ist anders als bei den HPR- und BPR Wahlen nicht möglich!

Keine Stimme verschenken!

Aufgrund der Zusammensetzung und der Größe des Landesamtes für Finanzen wird der Gesamtpersonalrat aus 8 Beamtenvertretern und 1 Arbeitnehmervertreter bestehen. Beamte können folglich 8 Stimmen vergeben.

Verschenken Sie keine davon!

Warum stellen sich Kandidatinnen und Kandidaten aller Dienststellen auf dem Wahlvorschlag der bfg zur Wahl?

Es hat sich gezeigt, dass ein Großteil der wichtigen Entscheidungen im LfF in der Zentrale in Würzburg getroffen werden. Ansprechpartner der Zentralabteilung ist der Gesamtpersonalrat. Ihm kommt eine besondere Bedeutung zu. Um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass der Gesamtpersonalrat für alle Beschäftigten aller Dienststellen und Bearbeitungsstellen zuständig ist, wollen wir uns mit einem Wahlvorschlag, auf dem mehrere Kandidatinnen und Kandidaten jeder Dienststelle vertreten sind, zur Wahl stellen.

Wichtig: Verschenken Sie keine Stimmen. Darum erst die Liste 1 Kennwort „Bayerische Finanzgewerkschaft – gemeinsame Liste der Dienststellen des Landesamtes für Finanzen“ ankreuzen, dann Ihre Wunschkandidaten auswählen.

Keine Stimme verschenken!

Aufgrund der Zusammensetzung und der Größe des Landesamtes für Finanzen wird der Gesamtpersonalrat aus 8 Beamtenvertretern und 1 Arbeitnehmervertreter bestehen. Tarifbeschäftigte können folglich 1 Stimme vergeben

Verschenken Sie keine davon!

Warum stellen sich Kandidatinnen und Kandidaten aller Dienststellen auf dem Wahlvorschlag der bfg zur Wahl?

Es hat sich gezeigt, dass ein Großteil der wichtigen Entscheidungen im LfF in der Zentrale in Würzburg getroffen werden. Ansprechpartner der Zentralabteilung ist der Gesamtpersonalrat. Ihm kommt eine besondere Bedeutung zu. Um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass der Gesamtpersonalrat für alle Beschäftigten aller Dienststellen und Bearbeitungsstellen zuständig ist, wollen wir uns mit einem Wahlvorschlag, auf dem mehrere Kandidatinnen und Kandidaten jeder Dienststelle vertreten sind, zur Wahl stellen.

Wichtig: Verschenken Sie keine Stimmen. Darum erst die Liste 1 Kennwort „Bayerische Finanzgewerkschaft – gemeinsame Liste der Dienststellen des Landesamtes für Finanzen“ ankreuzen, dann Ihre Wunschkandidaten auswählen.

Listenwahl

Du hast die Möglichkeit, eine Liste anzukreuzen. Dann kommen Deine Stimmen den von Nummer 1 bis 7 aufgeführten Personen zugute.

Daneben kannst Du Kandidatinnen und Kandidaten aus der angekreuzten Liste bis zu 3 Stimmen geben, indem Du deren Namen ankreuzen oder mit der entsprechenden Stimmenzahl versiehst. Verbleibende, nicht persönlich vergebene Stimmen werden auf die Liste verteilt.

Das Ankreuzen einer Liste führt in keinem Fall zum Überschreiten der Höchststimmenzahl. Ungültig wird Deine Abstimmung, wenn Du Personen aus verschiedenen Listen wählen, denn das Panaschieren ist bei den Personalratswahlen nicht erlaubt.

Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Liste erhält, richtet sich danach, wie viele Stimmen diese Liste insgesamt erreicht hat. Hat die Liste weniger Stimmen, stehen ihr auch weniger Sitze zur Verfügung. Die Chancen für Deine Kandidatin, bzw. Deinen Kandidaten, gewählt zu werden, sinken dadurch.

Warum stellen sich Kandidatinnen und Kandidaten aller Dienststellen auf dem Wahlvorschlag der bfg zur Wahl?

Es hat sich gezeigt, dass ein Großteil der wichtigen Entscheidungen zur Ausbildung im LfF in der Zentrale in Würzburg getroffen werden. Ansprechpartner der Zentralabteilung ist der Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung. Ihr kommt eine besondere Bedeutung zu. Um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass die Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung für alle Anwärter aller Dienststellen und Bearbeitungsstellen zuständig ist, wollen wir uns mit einem Wahlvorschlag, auf dem mehrere Kandidatinnen und Kandidaten jeder Dienststelle vertreten sind, zur Wahl stellen.

Deshalb: Verschenke keine Stimmen. Kreuze zuerst in der Kopfzeile die Liste 1 mit dem Kennwort „Bayerische Finanzgewerkschaft – gemeinsame Liste der Dienststellen des Landesamtes für Finanzen“ an und wählen dann Deine Favoritinnen und Favoriten aus der Liste aus. So sicherst Du ihnen die optimale Unterstützung.

Ihre Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter für die Gruppe der Beamten. Beim Gesamtpersonalrat Finanzamt München entfallen 9 Sitze auf die Beamtengruppe. Sie haben also 9 Stimmen zu vergeben.

Listenwahl

Sie haben die Möglichkeit, eine Liste anzukreuzen. Dann kommen Ihre Stimmen den von Nummer 1 bis 9 aufgeführten Personen zu gute.

Daneben können Sie Kandidatinnen und Kandidaten aus der angekreuzten Liste bis zu drei Stimmen geben, indem Sie deren Namen mit der entsprechenden Stimmenzahl versehen. Verbleibende, nicht persönlich vergebene Stimmen werden auf die Liste verteilt.

Das Ankreuzen einer Liste führt in keinem Fall zum Überschreiten der Höchststimmenzahl. Ungültig wird Ihre Abstimmung, wenn Sie Personen aus verschiedenen Listen wählen, denn das Panaschieren ist bei den Personalratswahlen nicht erlaubt.

Der gute Tipp:

Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Liste erhält, richtet sich danach, wie viele Stimmen diese Liste insgesamt erreicht hat. Hat die Liste weniger Stimmen, stehen ihr weniger Plätze zur Verfügung. Die Chancen für Ihre Kandidatin, bzw. Ihren Kandidaten, gewählt zu werden, sinken dadurch.

Deshalb: Kreuzen Sie zuerst in der Kopfzeile die Liste mit dem Kennwort „bfg und Unabhängige“ an und wählen Sie dann Ihre Favoritinnen und Favoriten aus der Liste aus. So sichern Sie Ihren Kandidaten die optimale Unterstützung.

Ihre Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter für die Gruppe der Arbeitnehmer. Beim Gesamtpersonalrat Finanzamt München entfallen 2 Sitze auf die Arbeitnehmergruppe. Sie haben also 2 Stimmen zu vergeben.

Listenwahl

Sie haben die Möglichkeit, eine Liste anzukreuzen. Dann kommen Ihre Stimmen den auf Nummer 1 und 2 aufgeführten Personen zu gute.

Daneben können Sie Kandidatinnen und Kandidaten aus der angekreuzten Liste bis zu zwei Stimmen geben, indem Sie deren Namen mit der entsprechenden Stimmenzahl versehen. Verbleibende, nicht persönlich vergebene Stimmen werden auf die Liste verteilt. Das Ankreuzen einer Liste führt in keinem Fall zum Überschreiten der Höchststimmenzahl. Ungültig wird Ihre Abstimmung, wenn Sie Personen aus verschiedenen Listen wählen, denn das Panaschieren ist bei den Personalratswahlen nicht erlaubt.

Der gute Tipp:

Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Liste erhält, richtet sich danach, wie viele Stimmen diese Liste insgesamt erreicht hat. Hat die Liste weniger Stimmen, stehen ihr weniger Plätze zur Verfügung. Die Chancen für Ihre Kandidatin, bzw. Ihren Kandidaten, gewählt zu werden, sinken dadurch.

Die Arbeit der GJAV hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung zugenommen, da die Einstellungszahlen Jahr für Jahr ansteigen.

Die JAV ist zuständig für Probleme und Anliegen von Studierenden und Auszubildenden. Die oder der Vorsitzende hat ein Teilnahmerecht an den Personalratssitzungen und kann dort die Interessen der Anwärterinnen und Anwärter vertreten. Bei Themen, die überwiegend Jugendliche oder in Ausbildung befindliche Kolleginnen und Kollegen betreffen, hat die gesamte Jugend- und Auszubildendenvertretung Teilnahmerecht an der Personalratssitzung.

Aufgrund der Anzahl der wahlberechtigten Beschäftigten des Finanzamt München wird die Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung aus 5 Mitgliedern bestehen.

Jeder von Euch kann somit 5 Stimmen vergeben.

Arbeitnehmer

Ihre Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter für die Gruppe der Arbeitnehmer. Beim Bezirkspersonalrat der bayer. Verwaltung der staatlichen Schlösser Gärten und Seen entfallen 6 Sitze auf die Arbeitnehmergruppe. Sie haben also 6 Stimmen zu vergeben.

Listenwahl

Sie haben die Möglichkeit, eine Liste anzukreuzen. Dann kommen Ihre Stimmen den von Nummer 1 bis 6 aufgeführten Personen zugute.

Daneben können Sie Kandidatinnen und Kandidaten aus der angekreuzten Liste bis zu drei Stimmen geben, indem Sie deren Namen ankreuzen oder mit der entsprechenden Stimmenzahl versehen. Verbleibende, nicht persönlich vergebene Stimmen werden auf die Liste verteilt.

Das Ankreuzen einer Liste führt in keinem Fall zum Überschreiten der Höchststimmenzahl. Ungültig wird Ihre Abstimmung, wenn Sie Personen aus verschiedenen Listen wählen, denn das Panaschieren ist bei den Personalratswahlen nicht erlaubt.

Die Gesamtzahl der Sitze, die eine Liste erhält, richtet sich danach, wie viele Stimmen diese Liste insgesamt erreicht hat. Hat die Liste weniger Stimmen, stehen ihr auch weniger Sitze zur Verfügung. Die Chancen für Ihre Kandidatin, bzw. Ihren Kandidaten, gewählt zu werden, sinken dadurch.

Deshalb: Kreuzen Sie zuerst in der Kopfzeile die Liste 1 mit dem Kennwort „MUT.NÄHE.VERTRAUEN.“ an und wählen Sie dann Ihre Favoritinnen und Favoriten aus der Liste aus. So sichern Sie ihnen die optimale Unterstützung.

Beamte

Ihre Stimmenzahl richtet sich nach der Anzahl der zu wählenden Vertreterinnen und Vertreter. Für die Beamtengruppe beim Bezirkspersonalrat der bayer. Verwaltung der staatlichen Schlösser Gärten und Seen ist 1 Sitz zu vergeben. Sie haben also 1 Stimme. Sie können nur einen Kandidaten/eine Kandidatin ankreuzen.