Briefwahlunterlagen anfordern

Aufgrund der anhaltenden Pandemie finden die Personalratswahlen 2021 unter besonders schwierigen Bedingungen statt. Eine Änderung der Wahlordnung ermöglicht es jedem einzelnen örtlichen Wahlvorstand, aufgrund der Pandemie eine verpflichtende Briefwahl anzuordnen. Sollte Ihr örtlicher Wahlvorstand im Wahlausschreiben, das am 12. April 2021 in Ihrer Dienststelle veröffentlicht wurde, von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht haben, erhalten Sie die Briefwahlunterlagen von Amts wegen.

Sollte Ihr örtlicher Wahlvorstand von dieser Möglichkeit dagegen nicht Gebrauch gemacht haben, gilt Folgendes:

Natürlich haben Sie dennoch die Möglichkeit, die Stimme per Briefwahl abzugeben. Die entsprechenden Unterlagen müssen Sie dann allerdings formlos beim Wahlvorstand in Ihrer Dienststelle anfordern. Auch die Anforderung per E-Mail ist möglich.

Ein guter Tipp:

Warten Sie mit der Anforderung nicht, bis Ihre Abwesenheit am Wahltag sicher ist. Möglicherweise ist es für die Briefwahl dann schon zu spät. Beantragen Sie die Unterlagen, sobald Sie begründete Zweifel an Ihrer Anwesenheit am 22. Juni 2021 haben.

Jede Stimme ist wichtig, deshalb überlassen Sie die Teilnahme an den Personalratswahlen nicht dem Zufall und senden Sie die Briefwahlunterlagen so zeitig zurück, dass sie in jedem Fall bis zum 22. Juni beim Wahlvorstand ankommen!