Wipijewski zum neuen bfg-Vorsitzenden gewählt

Bugiel zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Nach fast 25 Jahren gab es heute einen Wechsel an der Spitze der Bayerischen Finanzgewerkschaft bfg. Der bisherige Vorsitzende Josef Bugiel stand nicht mehr zur Verfügung und so mussten die fast 300 Delegierten des heute und morgen in Schweinfurt stattfindenden Gewerkschaftstages einen neuen Vorsitzenden wählen. Mit überwältigender Mehrheit von 92 % wurde Gerhard Wipijewski zum neuen bfg-Vorsitzenden gewählt und steht nun an der Spitze der Gewerkschaft, die mehr als 10.000 Mitglieder in der bayerischen Finanzverwaltung hat.

In seiner Bewerbungsrede hatte Wipijewski angekündigt in der Beseitigung der Personalnot der Finanzverwaltung seine wichtigste Aufgabe zu sehen: „Wir müssen der Politik klarmachen, dass wir es sind, die das Geld hereinholen. Erst durch unsere Arbeit können Bildung, Infrastruktur und Sicherheit überhaupt finanziert werden. Deshalb muss der bayerische Finanzminister endlich die Personalausstattung der Finanzverwaltung deutlich verbessern, so wie dies auch der Bayerische Oberste Rechnungshof seit Jahren fordert!“ Aber auch die Bezahlung, die Arbeitsbedingungen in den Ämtern und die Sicherung des Beihilfesystems und der Altersversorgung nannte er als vorrangige Themen der nächsten Jahre.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Johanna Markl (Augsburg) mit 97 % und Thomas Wagner (Bamberg) mit 96 % der Stimmen wieder, sowie Birgit Fuchs (Rosenheim) mit 98 % und Christoph Werwein (Erlangen) mit 97 % der Stimmen erstmalig gewählt. Komplettiert wird die Landesleitung morgen durch die beiden Bezirksvorsitzenden, die kraft Amtes ebenfalls stellvertretende Landesvorsitzende sind. Für diese beiden Ämter kandidieren erneut Helene Wildfeuer (Nordbayern) und Matthias Bauregger (Südbayern). Außerdem gehören Landesjugendleiter Florian Köbler und Justiziar Norbert Reichel der Landesleitung an.

Vorsitzender Gerhard Wipijewski ist 47 Jahre alt und kommt vom Finanzamt München. Seinen Dienst verrichtet der ehemalige Betriebsprüfer seit 2011 als Vorsitzender des Hauptpersonalrats allerdings beim Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat. Wipijewski war bereits seit 2004 stellvertretender Vorsitzender der Bayerischen Finanzgewerkschaft.

Der 66-jährige Josef Bugiel, der bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2011 ebenfalls Vorsitzender des Hauptpersonalrats war, wurde für seine Verdienste für die Bayerische Finanzgewerkschaft von den Delegierten einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Bugiel ist weiterhin stellvertretender Vorsitzender des Bayerischen Beamtenbundes BBB.

Beschlossen wurden vom Gewerkschaftstag auch 6 Entschließungen, in denen die Delegierten die Forderungen der bfg zum Ausdruck bringen.

Der Gewerkschaftstag wird fortgesetzt heute Nachmittag um 15.00 Uhr mit der Öffentlichkeitsveranstaltung.

Fotos: Thomas Wagner – bfg-Verlag

Bilder