Dienstpostenwertigkeiten bei BNV, SGL und USt werden erhöht!

Staatsminister Dr. Markus Söder beim bfg-Landesvorstand

Bei seinem heutigen Besuch der Landesvorstandssitzung der Bayerischen Finanzgewerkschaft kündigte Finanzminister Dr. Söder Verbesserungen im Bereich der Dienstpostenwertigkeiten an.

Konkret sind folgende Verbesserungen geplant:

1. A 12-fähige Dienstposten in der BNV
Zur Berücksichtigung der Prüfung schwieriger und komplexer Fälle sollen in den Finanzämtern etwa 62 Dienstposten in der Betriebsnahen Veranlagung nach A 12 angehoben werden. Pro 2,5 MAK in der Personalzuteilung der QuE 3 in der BNV soll 1 Dienstposten höherbewertet werden. Gut die Hälfte aller Dienststellen wird von dieser Maßnahme profitieren.

2. A 14-fähige Dienstposten im Bereich Sachgebietsleitung in der AV
Hier sollen folgende Dienstposten höher bewertet werden:

  • Hauptsachgebietsleitung Automation
  • Sachgebietsleitung Erbschaft- und Schenkungsteuer
  • Ausbildungsleitung
  • Sachgebietsleitung Stundung- und Erlassstelle
  • Hauptsachgebietsleitung Datenschutz (Einrichtung beabsichtigt)

Damit ist künftig rund die Hälfte aller Sachgebietsleitungsposten in der AV A 14-fähig, ein Wert ähnlich dem in Bp und Steufa.

3. Bearbeiter der neu zu schaffenden Umsatzsteuerstelle
Es ist beabsichtigt die Clearingstelle mit der Umsatzsteuer-Voranmeldungsstelle zu einer Arbeitseinheit zusammenzulegen. Bei einer beabsichtigten Bewertung von 1 Dienstposten A 9 pro 2,50 MAK ergeben sich 15 zusätzliche A 9-fähige Dienstposten.
Mit diesen Verbesserungen werden wichtige Forderungen der bfg erfüllt, die zuvor in mehreren Runden mit dem Finanzministerium erörtert worden waren.