bfg zeichnet Ministerpräsident Söder aus

Angelo-Kramel-Medaille für seine Verdienste um die Finanzverwaltung!

Bei seiner Frühjahrstagung vergangene Woche hat der bfg-Landesvorstand einstimmig beschlossen, Dr. Markus Söder die Angelo-Kramel-Medaille zu verleihen. Die Bayerische Finanzgewerkschaft würdigt mit der Verleihung ihrer höchsten Auszeichnung die Verdienste des früheren Finanzministers um seine Verwaltung und deren Beschäftigte.

Gerhard Wipijewski überreichte dem neugewählten Ministerpräsidenten die Auszeichnung am 22. März im Rahmen der Feier zur offiziellen Übergabe der Amtsgeschäfte im Finanzministerium am Münchner Odeonsplatz.
Der bfg-Vorsitzende stellte in seiner Laudatio die Verdienste des neuen Ministerpräsidenten um die Finanzverwaltung heraus, insbesondere den Abbau der Unterbesetzung, die regelmäßigen Einkommensanpassungen und die Umsetzung des Neuen Dienstrechts.
„Was wir aber für geradezu beispiellos halten, ist die Wertschätzung, die Sie Ihre Beschäftigten haben spüren lassen“, so Wipijewski. „Sie haben stets zu Ihrer Verwaltung gehalten, sich vor, hinter und neben die Beschäftigten gestellt. Kaum eine Rede – gleich welcher – in der Sie nicht die Qualität der Verwaltung und ihrer Beschäftigten herausgestellt haben.“
Ministerpräsident Söder nahm die Auszeichnung sichtlich bewegt entgegen. Er versprach sich auch in seinem neuen Amt für einen starken öffentlichen Dienst einzusetzen.
Bei der feierlichen Übergabe der Amtsgeschäfte wurden der neue Finanzminister Albert Füracker, MdL, und sein Staatssekretär Dr. Hans Reichhart, MdL, in ihre neuen Ämter eingeführt. Wipijewski gratulierte den beiden herzlich und verband damit die Zuversicht auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit. Unter den Gästen der Veranstaltung waren auch die Landtagsabgeordneten Tobias Reiß und Ernst Weidenbusch, sowie die beiden früheren Finanzminister Kurt Faltlhauser und Georg von Waldenfels.
Verabschiedet aus dem Finanzministerium wurde bei dieser Feierstunde neben dem Ministerpräsidenten auch Amtschef Wolfgang Lazik. Er wird in die Privatwirtschaft wechseln. Über seine Nachfolge und weitere sich ergebende Personalmaßnahmen entscheidet das neue Kabinett in den nächsten Tagen.
Zurück zur Angelo-Kramel-Medaille. Mit ihr zeichnet die Bayerische Finanzgewerkschaft Persönlichkeiten aus, die sich in hervorragender Weise um die Finanzverwaltung und deren Beschäftigten verdient gemacht haben. Die Medaille erinnert an den ersten bfg-Vorsitzenden Angelo Kramel, der zudem 22 Jahre Vorsitzender des Bayerischen Beamtenbundes und 4 Jahre Vorsitzender des deutschen Beamtenbundes war. Daneben gehörte er 8 Jahre dem Deutschen Bundestag und 10 Jahre dem Bayerischen Senat an.

Bilder