bfg im Gespräch mit Abteilungsleiter Dr. Voitl

Wipijewski und Lechner erörtern LfF-Themen mit Ministerium

Ein intensiver Kontakt zum Personalabteilungsleiter im Finanzministerium ist für die bfg Selbstverständlichkeit und Notwendigkeit zugleich, muss es doch gemeinsam darum gehen gute Bedingungen für die Beschäftigten der Finanzverwaltung zu erreichen. Ausschließlich um die Situation der Beschäftigten beim Landesamt für Finanzen ist es kürzlich bei einem Treffen zwischen bfg-Vorsitzendem Gerhard Wipijewski und bfg-Vorstandsmitglied Bernhard Lechner mit Abteilungsleiter Dr. Alexander Voitl gegangen.

Im Mittelpunkt des Gesprächs, an dem seitens des Finanzministeriums auch der zuständige Referatsleiter Dr. Arnd Weißgerber teilgenommen hat, stand die Forderung der bfg, ähnlich wie im Bereich der Finanzämter geschehen auch im Landesamt für Finanzen die Bewertung einzelner Dienstposten zu verbessern. Weitere Themen waren der Doppelhaushalt 2017/2018, bei dessen Beratungen inzwischen der Vorschlag der bfg aufgegriffen wurde, für die Scanarbeiten im Bereich der Beihilfe unbefristete Einstellungen zu ermöglichen, sowie Verzögerungen bei den Versorgungsauskünften.