Österreichische Bundeshallenmeisterschaften 2018 in Perchtoldsdorf

Spielergemeischaft Finanzamt Passau Finanzamt München, nimmt an der österreichischen Bundeshallenmeisterschaften in Perchtoldsdorf teil.

Zum ersten Mal nahm das Finanzamt Passau, ergänzt um einige Spieler des Finanzamts München, an den österreichischen Bundeshallenmeisterschaften am 15. und 16. November in Perchtoldsdorf teil.

Die Auslosung fand am Vorabend des Turniers im BMF in Wien statt. Als Gruppengegner wurden die Steufa und das BMF zugelost.

Durch zwei Siege in der Vorrunde konnte man sich den Gruppensieg sichern. Auch das Achtelfinale konnte mit einem souveränen 3:0 gemeistert werden, ehe man im Viertelfinale gegen den späteren drittplatzierten „Buhag“ ausschied.

Damit war der erste Turniertag sportlich beendet. Im Anschluss fand eine gemeinsame Abendveranstaltung aller teilnehmenden Teams in der Burg Perchtoldsdorf statt.

Am zweiten Turniertag folgten die Platzierungsspiele.
Im ersten Spiel kam es zum bayerischen Derby gegen das Finanzamt München. In einem spannenden Spiel setzt sich das Finanzamt München trotz zahlreicher Chancen der Passauer knapp mit 1:0 durch.

Im abschließenden Spiel um Platz 7 musste man sich nach einer torlosen regulären Spielzeit im Sieben-Meter-Schießen dem BMF geschlagen geben.

Insgesamt war man mit dem 8. Platz von insgesamt 21 Mannschaften sehr zufrieden und freut sich bereits auf die nächsten Bundeshallenmeisterschaften.