DANKE!

Rekordergebnis für bfg bei der Wahl des Hauptpersonalrats!

Die Wählerinnen und Wähler steigern das bfg-Ergebnis im Beamtenbereich von 80,8% auf 86% und bei den Arbeitnehmern von 50,3% auf 63% - bei der Jugend wieder alle 7 Sitze für die bfg!

„Danke allen Wählerinnen und Wählern für diese unglaublichen Ergebnisse! Dies ist ein riesiger Vertrauensbeweis für die Arbeit der bfg. Mir und meinen Mitstreitern im Hauptpersonalrat wird das ein großer Ansporn für eine weiterhin engagierte Arbeit in den nächsten 5 Jahren sein, ebenso den jungen Kolleginnen und Kollegen in der HJAV”, so bfg-Vorsitzender Gerhard Wipijewski heute in München.

Hauptpersonalrat mit 14 von 17 Sitzen für die bfg

Damit entfallen auch künftig 14 von 17 Sitzen im Hauptpersonalrat auf die Bayerische Finanzgewerkschaft: 12 der 14 Beamtensitze sowie 2 der 3 Sitze in der Arbeitnehmergruppe!

Für die bfg werden damit im ab 1. August amtierenden Hauptpersonalrat vertreten sein:
In der Beamtengruppe Gerhard Wipijewski (Finanzamt München), Johanna Markl (FA Augsburg-Stadt), Helene Wildfeuer (FA Nürnberg-Süd), Birgit Fuchs (FA Rosenheim), Bernhard Lechner (Landesamt für Finanzen, DSt. Ansbach), Thomas Wagner (FA Bamberg), Matthias Bauregger (FA München), Norbert Reichel (FA Regensburg), Florian Köbler (FA München) und Hermann Abele (FA München). Dazu kommen unsere beiden Vermesser vom vvb, Michael Hümmer (ADBV Coburg) und Lydia Hildebrandt (LDBV),
sowie in der Arbeitnehmergruppe Klaus Bachhuber (Landesamt für Finanzen, DSt. München) und Cornelia Deichert (FA Cham).
Mit Birgit Fuchs, Herman Abele, Lydia Hildebrandt, Klaus Bachhuber und Cornelia Deichert gibt es im Hauptpersonalrat damit fünf Neuzugänge seitens der bfg-Liste.
Unsere ersten Ersatzmitglieder sind:
In der Beamtengruppe Christoph Werwein (FA Erlangen), Annette Feldmer (FA Nürnberg-Süd), Tobias Dendorfer (ADBV Cham), Susanne Ossiander (Landesfinanzschule Bayern), Jörg Dengler (ADBV Landshut) und Klaus Georg-Friedel (LDBV) sowie in der Arbeitnehmergruppe Thomas Sebald (ADBV Bamberg), Josef Öttl (Schlösserverwaltung) und Alexander Goos (IT-Dienstleistungszentrum).

Hauptpersonalrat: ein weites Aufgabengebiet!

Der Hauptpersonalrat beim Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat vertritt mit 30.818 die größte Zahl an Beschäftigten in einem Finanzressort deutschlandweit. Von dieser großen Zahl Wahlberechtigter entfallen etwa 2/3 auf die Steuerverwaltung mit dem Landesamt für Steuern, der Landesfinanzschule und den Finanzämtern. Daneben gibt es aber noch eine Anzahl weiterer Verwaltungen, Behörden und Staatsbetriebe des öffentlichen Rechts innerhalb des Finanzressorts, deren Beschäftigte zum Hauptpersonalrat wahlberechtigt sind:
• das Ministerium selbst, mitsamt ein paar Dutzend Landesentwicklern an den Regierungen,
• die beiden Finanzgerichte in München und Nürnberg,
• das Landesamt für Finanzen,
• die Immobilien Freistaat Bayern (ImBy),
• die Vermessungsverwaltung mit dem Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung einschließlich des IT-Dienstleistungszentrums sowie den Ämtern für Digitalisierung, Breitband und Vermessung,
• die Staatliche Verwaltung der Schlösser, Gärten und Seen,
• die Lotterieverwaltung mitsamt den Spielbanken,
• die gesamte Fachhochschule mit allen ihren Fachbereichen,
• das Hauptmünzamt,
• die letzte öffentlich-rechtlich organisierte Kurverwaltung in Bad Brückenau,
• sowie last but not least das Staatliche Hofbräuhaus (Brauerei).

91% der Stimmen und wieder alle 7 Sitze bei der Haupt-Jugend- und Auszubildendenvertretung

Auch bei der Wahl der HJAV konnte die bfg-Jugend erneut ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Mehr als 91% der Anwärterinnen und Anwärter wählten die Kandidatinnen und Kandidaten der bfg-Jugend, womit wiederum alle 7 Sitze auf die Bewerberinnen und Bewerber der bfg-Jugend entfallen.
Die Haupt-Jugend- und Auszubildendenvertretung besteht ab 1. August damit aus Lena Oelschlegel (LfF, DSt. Bayreuth), Carolin Rau (FA Landshut), Beatrice Kanoff (FA Regensburg), Sebastian Bölter (FA Garmisch-Partenkirchen), David Dietz (FA Aschaffenburg), Katharina Dechand (FA Freising) sowie Maximilian Binder (FA Ansbach).