Christoph Meier (links) und Claus Braun (rechts) ehren Josef Haselmayr für 60 Jahre Mitgliedschaft mit einer Ehrenurkunde, einer Anstecknadel und einem kleinen Weinpräsent.

Ortsverband Augsburg Stadt auf Hausbesuch

Auf Hausbesuch begab sich im Januar der bfg-Ortsverbandsvorsitzende beim Finanzamt Augsburg-Stadt, Claus Braun, und sein Stellvertreter Christoph Meier. Es galt zwei Mitgliederehrungen nachzuholen, da die pensionierten Kollegen bei der Ortsverbandsversammlung im November letzten Jahres aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich anwesend sein konnten.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Josef Haselmayr geehrt. Der heute 82jährige ist seit dem Jahr 1997 im Ruhestand und lebt mit seiner Ehegattin in Donauwörth. In die Finanzverwaltung trat er im Jahr 1953 ein und absolvierte beim Finanzamt Dillingen seine Ausbildung im mittleren Dienst. Im weiteren Verlauf seiner beruflichen Tätigkeit absolvierte er den Aufstieg in den gehobenen Dienst und wurde zum Sachgebietsleiter ernannt. Seine beruflichen Stationen absolvierte er in den Finanzämtern Augsburg-Land, Donauwörth und zum Ende der aktiven Zeit in Augsburg-Stadt. Gerne hält er heute noch Kontakt zur Seniorengruppe des Alpenvereins, einem Sängerkreis und sammelt Briefmarken. Eine Selbstverständlichkeit ist für ihn die Lektüre der bfg-Zeitung und das Halten der persönlichen Kontakte zu den früheren Kollegen in den Finanzämtern. Nach gesundheitlichen Problemen mit dem Knie im letzten Jahr hofft er bald wieder richtig auf die Beine zu kommen, damit er auch seiner größten Leidenschaft, dem Reisen, wieder frönen kann.
Nur wenige Kilometer von Donauwörth entfernt wohnt Hans-Jürgen Hensel, der sich über die Ehrung „50 Jahre Mitgliedschaft“ freuen konnte. Seit April 2011 ist Kollege Hensel bereits zu Hause, zuerst über die Freistellungsphase der Altersteilzeit und dann der Pension. Die letzten Jahre, so berichtete der Jubilar, waren gesundheitlich sehr problematisch und leider auch nicht unbeschwert. Und so verwundert es nicht, dass er sich für die nächsten Jahre nur ein „Mehr an Gesundheit“ wünscht. Hans Jürgen Hensel begann im Jahr 1965 im Finanzamt Donauwörth die Ausbildung im gehobenen Dienst. Im Jahr 1971 kam er an das Finanzamt Augsburg-Stadt, wo er 40 Jahre lang wirken konnte. Alleine 37 Jahre war er davon in der Steuerfahndung eingesetzt. Zuerst als Fahnder und dann als Sachgebietsleiter. Sehr erfreulich nahmen die aktiven Kollegen Meier und Braun zur Kenntnis, dass Hans Jürgen Hensel stets die bfg-Mitgliederzeitungen liest und auch die monatlichen Haus-Infos und PR-Nachrichten, die er sogar noch archiviert!

Bilder