Tagung der südbayerischen Ortsverbände in Pelham

Arbeitsbelastung der Beschäftigten nach wie vor extrem hoch.

Zu ihrer jährlichen Arbeitstagung waren die Vertreterinnen und Vertreter der südbayerischen Ortsverbände am 25. und 26. Oktober in Pelheim bei Bad Endorf zusammen gekommen.
Unter der Leitung des Bezirksvorsitzenden Matthias Bauregger wurde dabei eine dichtgefüllte Tagesordnung abgearbeitet.
Matthias Bauregger informierte über aktuelle Entwicklungen zur Arbeitsbelastung, zu Stellenbesetzungen und zur Beförderungssituation in Südbayern. Dazu konnte er den Vizepräsidenten des Landesamtes für Steuern, Paul König begrüßen. Der Leiter der IuK-Abteilung stellte unter anderem die neuesten Entwicklungen im bundeseinheitlichen KONSENS-Verfahren vor. Anschließend wurde eine lebhafte Diskussion über die EDV-Probleme vor Ort geführt.
Zum Abschluss des ersten Tages gab bfg-Vorsitzender Gerhard Wipijewski den über 100 Vertreterinnen und Vertretern der südbayerischen Ortsverbände einen umfassenden Überblick über die berufspolitischen Aktivitäten und Ziele der bfg, insbesondere zu den anstehenden Beratungen zum Doppelhaushalt. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Forderung nach mehr Haushaltstellen für Anwärtereinstellungen. Diese sind notwendig um die rund eintausend Pensionierungen jährlich auszugleichen sowie die seit Jahren ständig wachsende Arbeitsbelastung aufzufangen.
Am zweiten Tag standen organisatorische Fragen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Mehrere Mitglieder der Bezirksleitung und der bfg-Jugendgremien präsentierten hierzu ihre Vorstellungen.

Bilder