1.714 Anwärterinnen und Anwärter vereidigt

bfg heißt alle neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen

Finanzminister Albert Füracker hat heute in der Nürnberger Meistersingerhalle 1.714 Anwärterinnen und Anwärter der bayerischen Finanzverwaltung vereidigt. Füracker sagte zu den 1.516 Anwärterinnen und Anwärter aus der Steuerverwaltung, 164 aus der Staatsfinanzverwaltung und 34 Verwaltungsinformatikern: "Sie und wir - die Finanzverwaltung ist das finanzielle Rückgrat des Freistaats Bayern!". Die Ausbildung stelle eine Investition in die Zukunft dar. "Wir wollen junge motivierte Menschen und wir wollen auch optimale Rahmenbedingungen bieten. Wir garantieren Ihnen auch die Übernahme nach bestandener Qualifikationsprüfung". Nirgendwo sei es besser Beamter zu sein, als in Bayern, so Füracker und verwies darauf, dass Bayern seit dem Jahr 2013 alle Tarifabschlüsse übernommen habe und bayerische Beamtinnen und Beamten besser bezahlt würden als ihre Kolleginnen und Kollegen in den anderen Bundesländern. Die Staatsregierung plane auch für nach den Landtagswahlen keine Arbeitszeitverlängerung oder eine Kürzung des Weihnachtsgeldes. "Das ist Unsinn!", stellte Füracker fest.

Füracker erklärte erneut, weiter auf Rekordniveau einstellen und ausbilden zu wollen. Dazu sei auch in den Ausbau der Bildungseinrichtungen massiv investiert worden. So konnten die Ausbildungsplätze an der Landesfinanzschule Bayern von 440 auf 700 gesteigert werden. Bei der Fachhochschule sei mit Kaufbeuren ein dauerhafter Standort dazu gekommen und ab 2022 würden 200 weitere Studienplätze in Kronach zur Verfügung stehen.
Auch wir von der Bayerischen Finanzgewerkschaft bfg sagen allen 1.714 neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen. Wir wünschen euch viel Erfolg, Freude und auch Spaß bei der Ausbildung. Wir stehen euch gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Über 11.000 Kolleginnen und Kollegen sind bereits Mitglied in der Bayerischen Finanzgewerkschaft bfg. Übernahmegarantie, Einkommenszuwächse, Beförderungen … das kommt nicht von alleine und muss auch erstritten werden. Werdet deshalb auch Ihr Teil dieser starken Gemeinschaft!