Wolfgang Bilgram verstorben.

Die Mitglieder der Bayerischen Finanzgewerkschaft trauern um Herrn Wolfgang Bilgram, der vor wenigen Tagen unerwartet verstorben ist. Er wäre am 18. März dieses Jahres 63 Jahre alt geworden.

Wir verlieren mit Wolfgang Bilgram einen allseits beliebten und engagierten gewerkschaftlichen Mitstreiter, der sich seit vielen Jahren für die Belange der Kolleginnen und Kollegen im Finanzamt München in den verschiedensten Funktionen engagiert hat.

Bereits 1974 trat er in die bfg ein und war lange Jahre aktives Mitglied seines Ortsverbands, den er 2002 als Vorsitzender von seiner Vorgängerin Anna Scholz übernahm und bis jetzt – inklusive aller Umstrukturierungen – mit großem persönlichen Einsatz geführt hat.

Er war seit 1998 Mitglied des örtlichen Personalrats beim Finanzamt München IV, ab 2002 stellvertretender Vorsitzender und ab 2006 Vorsitzender. Im Jahr 2009 übernahm er den Vorsitz des Übergangspersonalrats im Finanzamt München. 2010 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden im örtlichen Personalrat beim Finanzamt München Abt. IV/V und im gleichen Jahr ebenfalls zum stellvertretenden Vorsitzenden des Gesamtpersonalrates des Finanzamts München gewählt. Mit der Umsetzung der Zielstruktur in 2017 wechselte er als Mitglied in den örtlichen Personalrat der Abteilung I des Finanzamts München.

Im Gesamtpersonalrat beim Finanzamt München IV und der Bearbeitungsstelle Passau war er von 1998 bis 2006 Mitglied und von 2006 bis 2010 Vorsitzender. Dem Bezirkspersonalrat gehörte er seit 2002 an.

Wir haben Wolfgang Bilgram in vielen persönlichen Begegnungen als guten Freund, geschätzten Kollegen und engagierten Personalrat und Gewerkschafter kennengelernt. Stets konnten sich die Kolleginnen und Kollegen vertrauensvoll mit ihren Belangen an ihn wenden. Hilfsbereit und herzlich hat er das bfg-Motto „Weil es den Menschen braucht“ gelebt wie kaum ein anderer. Wolfgang Bilgram wird in unserer Mitte fehlen. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

bfg-Landesleitung