Birgit Fuchs mit einem Teil des neuen Vorstands

Ortsverbandsversammlung beim Finanzamt Augsburg-Land

Neuwahlen, Ehrungen, Informationen und Präsente

Trotz Urlaubszeit nahmen zahlreiche Mitglieder des Ortsverbandes Augsburg-Land an der Versammlung teil, zu der auch die Bezirksvorsitzende Birgit Fuchs begrüßt werden konnte. Ungeachtet der erschwerten Bedingungen für die Gewerkschaftsarbeit in den letzten beiden Jahren konnten dennoch vereinzelt Veranstaltungen, wie z.B. eine Stadtführung durch Augsburg oder der Eislauf im Kurt-Frenzel-Stadion, stattfinden, so Marina Bentenrieder, die stellvertretende Ortsverbandsvorsitzende zu Beginn ihres Tätigkeitsberichtes.

Sie stellte in Aussicht, dass künftig wieder mehr gemeinsame Aktionen angeboten werden. So sei in 2022 noch eine Brauereiführung durch das benachbarte Riegele sowie ein monatlicher Austausch bei Kaffee und Kuchen geplant.

Im Rahmen der im Anschluss durchgeführten Neuwahlen wurde Marina Bentenrieder zur neuen Vorsitzenden gewählt. Stellvertreterin wurde Melanie Scherer, Christina Wieser wurde erneut als Kassiererin gewählt. Auch bei der Ortsjugendleitung standen Neuwahlen an. Der bisherige Ortsjugendleiter Ralph Geist und sein Stellvertreter Lukas Benedikter wurden wiedergewählt. Unterstützt werden die beiden künftig von den Beisitzern Thomas Kleinsteuber und Denise Binder.
Als frisch gewählte Ortsvorsitzende konnte Marina Bentenrieder gleich Ehrungen für langjährige bfg-Mitgliedschaften vornehmen: Urkunden, Ehrennadeln und ein kleines Präsent erhielten Johann Eitelhuber für 40 Jahre bfg-Mitgliedschaft, Ralf Bolik für 50 Jahre und für 60 Jahre Heinz Lutzenberger, Helge Müsch und Rudolf Vogel per Post. Den beiden aktiven Mitgliedern Werner Sandner und Jörg Genz konnten die Glückwünsche und Urkunden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft persönlich übergeben werden.

Birgit Fuchs informierte über die aktuellen Gewerkschaftsthemen, wobei die Nachwuchsgewinnung und das Thema Dienstvereinbarung Telearbeit im Mittelpunkt standen. Ebenso wurde die erst kürzlich durchgeführte Mitarbeiterbefragung diskutiert. Am Schluss wurden unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Werbepräsente verteilt.