Fackelwanderung des bfg-Ortsverbandes Garmisch-Partenkirchen

Partnachklamm zog die Teilnehmer in ihren Bann.

„Heute haben wir perfekte Bedingungen, der Weg ist frei von Eis und die Klamm somit gut begehbar“ erklärte Guide Thomas, bevor er die 13 Teilnehmer durch die Partnachklamm führte. Die Nacht war sternenklar und es herrschten eisige Temperaturen.
Nachdem jeder Teilnehmer mit einer Fackel ausgestattet wurde, marschierte die Gruppe durch den circa 700 Meter langen Auslauf der Schlucht. Die Wanderung verlief auf einem schmalen Pfad durch ausgehöhlte Felsen und unter riesigen Eiszapfen. Derzeit sieht das Naturdenkmal Partnachklamm beinahe täglich anders aus. Das liegt nicht nur an der stetigen Veränderung der Eisgebilde, sondern auch an den Baumfällarbeiten nach einem kürzlich wütenden Föhnsturm. Die Ausmaße des so entstandenen Staudammes wurden erstaunt begutachtet und die gigantischen Eisformationen bewundert. Im Anschluss kehrte die Gruppe zum Ausgangspunkt zurück und ließ den Abend bei gemütlichem Beisammensein in einer nahegelegenen Hütte ausklingen.

Bild v. l.: Veronika Lengdobler, Lisa Tuma, Marcel Jacksteit, Mona Weigand, Ronja Steinsberger, Andreas Krätz, Michaela Herbert, Matthias Haller, Thomas Gieche, Christian Maier, Helga Habersetzer, Andreas Bartl, Thomas Rosenberger

Bilder