v.l.n.r.:  Matthias Bauregger, Manfred Greiner, Julia Wich, Wolfgang Brosch, Wolfgang Mayrhofer

Ortsverband HföD hat sich neu konstituiert

Wolfgang Mayrhofer neuer Ortsvorsitzender

Unter der Leitung des stellvertretenden Landesvorsitzenden Matthias Bauregger wurde an der Hochschule für den öffentlichen Dienst (HföD) in Herrsching nach jahrelanger Vakanz ein neuer Ortsvorstand von den bfg-Mitgliedern gewählt.
Zum Ortsvorsitzenden wurde Wolfgang Mayrhofer (Fachbereich Finanzwesen) und zu seinen Vertretern Julia Wich (Fachbereich Rechtspflege) sowie Manfred Greiner (ebenfalls Fachbereich Finanzwesen) gewählt.

In der anschließenden Aussprache und sehr konstruktiven Diskussion wurde die hohe Belastung von Verwaltung und Lehre bei der Bewältigung der aktuell unglaublich hohen Anwärterzahlen diskutiert. Dies betrifft nicht nur den Fachbereich Finanzwesen (Einstellung zum 1.10.2018 – 908 Anwärter mit Einstieg in 3. QE und Aufstiegsbeamte) sondern auch alle anderen Fachbereiche der HföD. Des Weiteren ging es um die Position der bfg zur unaufhaltsamen Digitalisierung der Finanzverwaltung und deren Auswirkung auf die Lehre der HföD.

Am Ende der Sitzung wurde der frühere hauptamtliche Dozent Wolfgang Brosch persönlich für seine 60-jährige Mitgliedschaft in der bfg geehrt. Herr Brosch hat 40 Jahre lang in Herrsching ESt- und Bewertungsrecht gelehrt und dürfte der Mehrzahl der Herrsching-Absolventen in bester Erinnerung sein. Auf seine Pläne angesprochen antwortete der junggebliebene 80-jährige, dass er nochmals das Matterhorn besteigen möchte.