Finanzgericht München: links Angela Wüstenhagen, rechts OV-Vorsitzende Sylvia Dorneck

Ortsverbandsversammlung per Videokonferenz am Finanzgericht München

Ortsverbandsversammlung per Videokonferenz am Finanzgericht München Der bfg-Ortsverband am Finanzgericht München hat im April wegen der Pandemie-Lage erstmalig eine Ortsverbandsversammlung per Videokonferenz abgehalten. Anlass hierfür waren die Ehrungen der langjährigen bfg-Mitglieder. Angela Wüstenhagen konnte das Ehrenzeichen des BBB und die 40-jährige bfg-Ehrennadel mit Urkunden und Blumen persönlich überreicht werden. Da Friedrich Deichstetter als zweites zu ehrendes bfg-Mitglied bereits im Ruhestand ist und wegen der derzeitigen Situation leider nicht persönlich erscheinen konnte, wurde das goldene Ehrenzeichen des BBB und die bfg-Ehrennadel für 50-jährige Mitgliedschaft sowie die Urkunden mit einem Überraschungspaket übersandt. Diese Überraschung ist gelungen; Kollege Deichstetter hat sich sehr darüber gefreut. Birgit Fuchs und Hermann Abele sind der Einladung zur digitalen Ortsverbandsversammlung ebenfalls gefolgt und haben aktuell interessante Themen wie die anstehende Personalratswahlen und Home-Office-Möglichkeiten referiert. Diese gelungene Premiere der Ortsverbandsversammlung per Videokonferenz ermutigt dazu, sich auch unter widrigen Bedingungen im Ortsverband auszutauschen und in Verbindung zu bleiben und wird künftig weiterhin genutzt werden.