Ortsverbände Würzburg und Ochsenfurt

Ortsverbandsversammlungen mit Mitgliederehrungen

Ende September konnte Ortsvorsitzender Matthias Derleth die Bezirksvorsitzende Helene Wildfeuer zu einer Ortsverbandsversammlung begrüßen. Die Themen waren die demographische Entwicklung und die damit verbundenen Herausforderungen; insbesondere bei der Stellenproblematik und der Ausbildung der dringend benötigten Nachwuchskräfte.

Nach der Begrüßung stand die Mitgliederehrung auf der Tagesordnung.Die Bezirksvorsitzende überreichte die Urkunden und die Ehrennadeln und vom Ortsvorsitzenden gab es noch ein Buch- und ein Bocksbeutelpräsent dazu. Die Jubilare sind für 25 Jahre Stefan Kaufmann und Matthias Krines. Auf 40 Jahre Mitgliedschaft in der bfg können zurückblicken Annette Gräb, Hans-Ulrich Kretschmer, Erwin Ort, Jürgen Schäfer, Petra Scholz-Herold und Jürgen Stumpf und bereits 50 Jahre Mitglied sind Brigitte Drescher, Ilse Göbel, Wolfgang Jürg und Roland Windirsch. Zuvor ehrte die Bezirksvorsitzende auch die langjährigen Mitglieder der Außenstelle Ochsenfurt. Für 25 Jahre wurde Tanja Gutjahr, und für 40 Jahre bfg-Zugehörigkeit wurden Hiltrud Ehrlicher und Michael Reisenwedel geehrt. Neben der Anstecknadel und Urkunde überreichte die Ortsvorsitzende Sieglinde Maag den Jubilaren noch ein Präsent.
Nachdem der Ortsvorsitzende Matthias Derleth die Personalsituation und die demographische Entwicklung vor Ort darstellte, baute die Bezirksvorsitzende die überörtliche Situation darauf auf. Sie zeigte deutlich den dramatischen Beförderungsengpass nach A 9 und A 12 auf und forderte den Haushaltsgesetzgeber auf, im kommenden Doppelhaushalt durch massive Stellenhebungen Abhilfe zu schaffen.
Ortsvorsitzender Matthias Derleth verdeutlichte, dass die hohen Einstellungszahlen auch für das Finanzamt Würzburg – mit rund 100 Anwärtern ab Oktober diesen Jahres – eine besondere Herausforderung darstellen würden. Der Orts- und die Bezirksvorsitzende waren sich darin einig, dass die Anstrengungen alternativlos sind und auch in Zukunft weiter auf diesem hohen Niveau eingestellt werden müsse, um die Aufgaben bewältigen zu können. Wildfeuer stimmte die Mitglieder auch auf die Einkommensrunde im kommenden Jahr ein.

Bilder