Wagner übernimmt das Amt als bfg-Bezirksvorsitzender Nordbayern - Wildfeuer wird Ehrenvorsitzende

Bezirksverband Nordbayern berichtet

Beim heutigen Gewerkschaftstag des Bezirksverbandes Nordbayern der Bayerischen Finanzgewerkschaft wurde Thomas Wagner mit über 96% der Stimmen zum neuen Vorsitzenden des bfg-Bezirksverbandes Nordbayern gewählt. Seine Vorgängerin Helene Wildfeuer war nach 23 Jahren an der Spitze des Bezirksverbandes nicht mehr zur Wahl angetreten. Die rund 140 Delegierten wählten sie einstimmig zu ihrer Ehrenvorsitzenden und brachten so Dank und Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz zum Ausdruck. Auch dem langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden wurde große Ehre zuteil. Die Delegierten wählten ihn einstimmig zum Ehrenmitglied.

Gewerkschaftstag des bfg-Bezirksverbandes Nordbayern

Im Rahmen des bfg-Gewerkschaftstages in Augsburg findet am kommenden Dienstag (19. März 2019) auch der Gewerkschaftstag des bfg-Bezirksverbandes Nordbayern statt. Die rund 160 Delegierten aus den nordbayerischen bfg-Ortsverbänden sind aufgefordert, die Bezirksleitung und den Bezirksvorstand neu zu wählen. Die langjährige Bezirksvorsitzende Helene Wildfeuer kandidiert nach 23 Jahren an der Spitze des Bezirksverbandes nicht mehr für das Amt der Vorsitzenden. Voraussichtlich einziger Kandidat für ihre Nachfolge wird Thomas Wagner (Bamberg) sein. Der 54-jährige Thomas Wagner war bislang stellvertretender Landesvorsitzender der bfg und ist dienstlich beim Bayerischen Landesamt für Steuern in Nürnberg tätig, wo er stellvertretender Vorsitzender des Bezirkspersonalrats ist.

bfg-Ortsverband beim Finanzamt Lichtenfels

Bezirksvorsitzende Helene Wildfeuer rief bei der Ortsverbandsversammlung am Finanzamt Lichtenfels die Mitglieder zur Teilnahme an der Protestveranstaltung in Nürnberg auf. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Beamtinnen und Beamte seien gefordert, Seite an Seite der Gehaltsforderung Nachdruck zu verleihen. Auch die Pensionärinnen und Pensionäre seien gefordert, schließlich gehe es auch um die Übertragung des Tarifergebnisses auf die Aktiv- und auf die Ruhestandsbezüge. „Es fällt nichts vom Himmel“, sagte die Bezirksvorsitzende. Das gelte auch für die dringend notwendigen zusätzlichen Beförderungsmöglichkeiten. „Da sieht der Koalitionsvertrag nichts vor“, kritisierte Wildfeuer und forderte die Staatsregierung auf, im kommenden Doppelhaushalt entsprechende Stellenhebungen bereitzustellen.

bfg Ortsverband beim Finanzamt Erlangen

Zwanzig Jahre führte Christoph Werwein den bfg-Ortsverband beim Finanzamt Erlangen. Wegen absehbarer dienstlicher Veränderungen wollte er bei den jetzt durchzuführenden Neuwahlen nicht mehr als Vorsitzender kandidieren. Für diese Position wählte die Ortsversammlung seine bisherige Stellvertreterin Birgit Güßregen. Dazu bestimmten die Mitglieder sieben Beisitzerinnen und Beisitzer und Christoph Werwein als stellvertretenden Ortsvorsitzenden. Damit geht der Ortsverband gut gerüstet in die nächsten fünf Jahre.

David Dietz wiedergewählt

Im Rahmen des 15. Landesjugendtages am 17. und 18. Januar in Regenstauf fand auch der Bezirksjugendtag des bfg-Bezirksverbandes Nordbayern statt. Bezirksjugendleiter David Dietz durfte dabei neben den 41 Delegierten auch einige Gäste begrüßen. So nahmen die Vorsitzende des Bezirksverbandes Helene Wildfeuer und der stellvertretende Landesvorsitzende Thomas Wagner am Bezirksjugendtag teil. Des Weiteren ließen es sich auch die Landesjugendleiter der DSTG-Jugend Hessen, Anna Beck und Michael Köhler, und der DSTG-Jugend Saarland, Niclas Hanke, nicht nehmen, am Bezirksjugendtag teilzunehmen. Zu beiden DSTG-Jugend Landesverbänden pflegt die bfg-Jugend Nordbayern ein besonders gutes Verhältnis. Anschließend gab David Dietz seinen umfangreichen Geschäftsbericht ab. Schatzmeister Andre Erlenkamp folgte darauf mit seinem Kassenbericht ab, der durch die Kassenprüfung ohne Beanstandung abgenommen wurde, sodass die komplette Bezirksjugendleitung entlastet werden konnte.

David Dietz zum BJAV-Vorsitzenden gewählt

Heute fand am Bayerischen Landesamt für Steuern in Nürnberg die konstituierende Sitzung der Bezirksjugend- und Auszubildendenvertretung Nordbayern statt. Die bfg stellt in der neuen BJAV alle 7 Mitglieder. Das neue Team besteht aus Sarah Kölbl (Fürth), Manuela Lechner (Bamberg), Christina Rebhan (Nürnberg-Süd), Claudia Faltermeier (Regensburg), Felix Keßler (Nürnberg-Nord) sowie David Dietz (Aschaffenburg). Zum Vorsitzenden des neuen Gremiums wurde David Dietz gewählt. Dietz hatte bereits in der letzten Legislaturperiode als stellvertretender Vorsitzender fungiert. Er wird damit auf Dominik Bauer folgen, der aufgrund der Altersgrenze von 27 Jahren, nicht mehr für die Jugendvertretung kandidierte. Die Amtszeit der BJAV beginnt am 1. Februar 2019.

Foto von rechts: Unsleber, Memmel, Wacker, Schemmel, Hymon, Hudert, Herbert, Kurz

Ortsverbandsversammlung der bfg Finanzamt Schweinfurt

Das freute den bfg-Ortsvorsitzenden des Finanzamts Schweinfurt und stellvertretenden bfg-Bezirksvorsitzenden Gerhard Wacker ganz besonders, dass er seine Vorgängerin im Amt, Lieselotte Hudert, herzlich zum 50-jährigen bfg Jubiläum gratulieren durfte. Der Applaus war ihr und den weiteren Geehrten sicher. Die Kollegin Brigitte Hymon, die ebenfalls lange Jahre Mitglied des bfg-Ortsvorstandes und des Personalrats war, wurde, wie auch die Kollegen Harald Herbert und Günther Memmel für 40 Jahre treue Verbundenheit, mit Urkunde, Ehrennadel und Weinpräsent geehrt. Elisabeth Schemmel und Michael Kurz unterstützen seit 25 Jahren die bfg. Ihnen allen gilt der herzliche Dank.

Erst Pizza ... dann Informationen

Anfang November bereicherte die Bezirksvorsitzende Helene Wildfeuer gleich zwei Veranstaltungen an einem Tag im Zentralfinanzamt Nürnberg. Vormittags war sie als Vorsitzende des Bezirkspersonalrats zu der Personalversammlung des ZFA eingeladen, wo sie viele interessierte Beschäftigte des ZFA u. a. über die Herausforderungen der hohen Ausbildungszahlen, die Personalsituation und die Konsequenzen aus der Behördenverlagerung informierte. Im Anschluss daran begann die Ortsverbandsversammlung für die bfg-Mitglieder mit leckerer Pizza.

Ortsverbandsversammlung LFSt Nürnberg IuK

Der IT kommt in der Steuerverwaltung eine besondere Bedeutung zu. Deutlich wird das insbesondere dann, wenn es Probleme gibt. Vorschnelle Schuldzuweisungen helfen da aber nicht weiter. Zu komplex ist die Situation mit den aufeinander aufbauenden Verfahren. Am allerwenigsten „Schuld“ haben jedenfalls die Kolleginnen und Kollegen im IuK-Bereich, kämpfen diese doch mit den gleichen Problemen, wie ihre Schwestern und Brüder in den Finanzämtern. Die Aufgaben sind mit dem vorhandenen Personal bei noch so großem Einsatz einfach kaum noch zu bewältigen.

Martin Stauber zum neuen Vorsitzenden gewählt

Martin Stauber wurde bei der bfg-Ortsverbandsversammlung, die Ende Oktober beim Finanzamt Hersbruck stattfand, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt damit auf Ludwig Aschenbrenner, der sein Amt aus Altersgründen zur Verfügung stellte. Bezirksvorsitzende Helene Wildfeuer dankte Aschenbrenner für dessen über viele Jahre andauerndes Engagement für die Kolleginnen und Kollegen am Finanzamt Hersbruck. In den Dank schloß sie auch die langjährige Schriftführerin Elisabeth Aschenbrenner ein, die ihr Vorstandsamt ebenfalls in jüngere Hände übergab. Zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Personalratsvorsitzende Lisa Günther gewählt. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzerinnen Carola Melchner und Gudrun Pinzer. Die Bezirksvorsitzende freute sich, dass der Vorstand mit dem neuen Team für die Zukunft gut aufgestellt ist.

Conny Deichert wiedergewählt

Conny Deichert wurde bei der bfg-Ortsverbandsversammlung am Finanzamt Cham erneut zur Vorsitzenden gewählt. Sie wird nun mit einem neuen Team den Ortsverband in den nächsten Jahren führen. So wählten die Mitglieder Volker Brau zu ihrem Stellvertreter. Zu Beisitzern wurden Reiner Weiß und Franz Schambeck gewählt. Zu der Veranstaltung konnte die Ortsvorsitzende zahlreiche Mitglieder begrüßen, darunter auch Amtsleiterin Elke Kudlich Schwarz. Die Themenwahl zeigte, dass das Interesse der Mitglieder an Informationen durch die Bezirksvorsitzende Helene Wildfeuer groß ist und der Austausch über die Problematiken Beförderung, Anwärterausbildung und Personalsituation im ländlichen Raum auch notwendig und bereichernd für beide Seiten ist.