Neuwahlen und Generationswechsel beim bfg-Ortsverband am Finanzamt Nürnberg-Nord

Ortsverband stellt sich neu auf

Die bisherige Vorsitzende Karin Riedel trat nicht mehr zur Wiederwahl an. Zur neuen Vorsitzenden wurde einstimmig die bisherige Ortsjungendleiterin Isabel Sinnig gewählt. Zu ihren Vertretern wurden Istvan von Gottschalk und Michael Strötz gewählt. Kassiererin bleibt Claudia Wolf und zu Beisitzern wurden Markus Gilch, Renate Dobrogotz und Norbert Klein gewählt. Komplettiert wird der Vorstand durch Nicole Diem und Felix Keßler als Jugendvertreter. „Wir stellen uns damit neu auf und starten auch neu durch“, so die neugewählte Ortsvorsitzende und kündigte gleich Aktivitäten des Ortsverbandes an, wie einen Besuch beim Studio Franken des BR.

Zusammen mit dem stellvertretenden Landesvorsitzenden Thomas Wagner konnte Sinnig als erste Amtshandlung die Ehrung der langjährigen Mitglieder vornehmen.
So wurde für 25 Jahre Norbert Klein geehrt. Für 40 Jahre wurden Gerhard Kindla, Gerhard Kramer, Gerhard Kugler, Karin Mollenhauer und Babette Wissinger geehrt. Für 50 Jahre wurden Oswald Grätsch, Alfred Hofmann, Walter Horn, Joachim Klede und Siegfried Wagner geehrt.
Wagner dankte dem alten und neuen Vorstand sowie den geehrten Mitgliedern für Engagement, Treue und Solidarität. Die bfg vertrete die Interessen ihrer Mitglieder generationenübergreifend. So gehe es bei Einkommensrunden auch um die Pensionen und er rief die zahlreich erschienenen Ruheständlerinnen und Ruheständler auf, sich weiter am Ortsverbandsleben und an den Aktionen zu beteiligen. Die bfg sei für Arbeitnehmer und Beamte, für Amtsleiter und Anwärter da, so Wagner. Alle Beschäftigten würden vom Engagement der bfg profitieren und so bat Wagner die Anwesenden, die zahlreichen neuen jungen Kolleginnen und Kollegen für die bfg zu gewinnen.
In seinen Ausführungen ging Wagner auf die aktuellen Themen, wie das Gesundheits- und Versorgungssystem sowie die Arbeits- und Personalsituation ein. Er zeigte auf, wie die bfg und ihre Dachorganisationen die Interessen der Mitglieder auf Bundes- und Landesebene vertreten.