Ortsverband beim Finanzamt Bamberg

Peter Strickroth wiedergewählt

In der bfg-Ortsverbandsversammlung beim Finanzamt Bamberg wurde Peter Strickroth erneut zum Vorsitzenden gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Wolfgang Schmitt gewählt und als Schatzmeisterin wurde Christine Seibold bestätigt. Zu Beisitzerinnen wurden Jutta Diroll und Maria Böhmer gewählt. Neue Jugendvertreterin wurde Manuela Lechner. In seinem Rechenschaftbericht hatte Strickroth zuvor erfreut berichten können, dass der Mitgliederstand in den letzten Jahren auf über 180 Mitglieder gesteigert werden konnte. Einer der Höhepunkte in der zurückliegenden Amtszeit sei auch die Ausrichtung des Bayernturniers im Jahr 2015 gewesen. Positiv sei auch, dass innerhalb des Ortsverbandes die Bereitschaft zur Teilnahme an den Protestveranstatungen zur Einkommensrunde deutlich gesteigert werden konnte.

Helene Wildfeuer thematisierte in ihren Ausführungen aktuelle politische Themen. „Von unserer Seite gibt es ein klares Nein zur Bürgerversicherung!“, so die Bezirksvorsitzende. Deutlich erhob sie auch die Forderung an die Politik, nicht an der eigenständigen Beamtenversorgung zu rütteln. Zum Nachtragshaushalt 2018 und zum Doppelhaushalt 2019/2020 erneuerte sie die Forderung, weitere Einstellungsmöglichkeiten zu schaffen. Sie lobte Finanzminister Söder, dass derzeit auf Rekordniveau in den Finanzämtern ausgebildet werden könne. Hohe Abgänge und steigenden Fallzahlen würden es aber erforderlich machen, auch in den kommenden Jahren diesen Weg fortzusetzen. Zusammen mit Ortsvorsitzendem Peter Strickroth nahm Wildfeuer im Anschluss die Mitgliederehrungen vor. Für 25 Jahre wurden Manuela Angles, Manfred Böhm und Peter Bettler geehrt. Für 40 Jahre wurden Hannelore Glas-Killer und Heinz Kröner und für 50 und 60 Jahre wurden der ehemalige Amtsleiter Dr. Egbert Eichhorn und Lorenz Brahmann geehrt.