Ortsverbandsversammlung beim Finanzamt Cham mit Neuwahl

Conny Deichert wiedergewählt

Am 04.11.2014 fand die Ortsverbandsversammlung des bfg-Ortsverbandes beim Finanzamt Cham statt. Das Interesse an der Veranstaltung war sehr groß, was sich deutlich an den Besucherzahlen messen ließ. Viele Mitglieder und Interessierte haben sich durch die speziell auf sie abgeschnittenen Themen locken lassen. Als Referentin konnte Helene Wildfeuer gewonnen werden, die auf die an Sie gestellten Fragen perfekt vorbereitet war. Vor allem bei den Themen Personal- und Stellensituation, Planstellen und Beförderungen und dem großen Thema Versorgung verdeutlichte Helene Wildfeuer die Problematiken und stellte Zukunftsprognosen vor. Während bei den Anwärtern wichtig ist, wo sie nach der Ausbildung landen und welche Chancen sie auf „Wunschämter“ haben, war es für die „Fast-Pensionäre“ wichtig, wie sich für die Bayerischen Beamten die Entwicklungen im Bereich der Pension für z.B. eine vorgezogene Ruhestandsbeantragung „63 und Schluss“, die Altersteilzeit usw. abzeichnen, bzw. wie z. B. Kindererziehungszeiten auf die Pensionen angerechnet werden.

Beim vorhergehenden Tätigkeitsbericht der Ortsverbandsvorsitzenden, Cornelia Deichert, stand insbesondere der Bericht aus dem Delegiertentag in Schweinfurt und die Demo in Nürnberg im Jahr 2013 im Vordergrund. Sie nahm dies zur Gelegenheit, die Kolleginnen und Kollegen darauf aufmerksam zu machen, dass der Tarifvertrag zum 31.12.2014 ausläuft und im Januar neue Verhandlungen zur Einkommensrunde 2015 stattfinden. Dies wird wiederrum einen Einsatz aller erfordern. Sie bat schon jetzt um Solidarität für die gemeinsame Sache!
Im Anschluss an die Ausführungen von Helene Wildfeuer wurden 15 Kolleginnen und Kollegen für die langjährige Zugehörigkeit zur bfg geehrt. Dies sind im Einzelnen für 25 Jahre: Susanne Gigler, Franz Gitterer, Joachim Pfeiffer und Thomas Weber, für 40 Jahre Angela Bruckmüller, Elfriede Schwägerl, Franz Daschner und Klaus Kores und für 50 Jahre Maria Reil, Walter Hauer, Josef Haimerl, Werner Mehrländer, Erich Oberndorfer, Franz Daschner und Gerhard Schmidbauer. Die meisten Kolleginnen und Kollegen sind der persönlichen Einladung gefolgt und haben sich Ihre Ehrung aus den Händen von Helene Wildfeuer abgeholt. Die aus dem aktiven Dienst in den wohlverdienten Ruhestand zu verabschiedenden Kollegen waren leider aus persönlichen Gründen verhindert, an der Veranstaltung teilzunehmen. Diese Verabschiedung wird selbstverständlich in den nächsten Tagen durch die Vorsitzende nachgeholt.
Danach wurde unter der Wahlleitung von Helene Wildfeuer eine neue Vorstandschaft gewählt. Es blieb bei der bereits eingespielten Truppe: Vorsitzende Cornelia Deichert, stellvertretende Vorsitzende Johannes Bäumler und Klaus Kores. Zu Beisitzern wurden Marianne Fischer, Stefan Jäger und Franz Schambeck gewählt.
Ganz zum Schluss bedankte sich die alte und neue Vorsitzende Cornelia Deichert bei Helene Wildfeuer für Ihre umfassenden Ausführungen zu dem an sie gestellten Themenkatalog und bei allen für die Teilnahme an der Versammlung. Für die Mühe gab es für Helene Wildfeuer ein kleines „Genusspräsent“.

Bilder