Ortsverbände bei den Finanzämtern Augsburg-Stadt, Augsburg-Land und Landesamt für Finanzen

Zusammen sind wir stark

„Zusammen sind wir stark – zusammen können wir viel erreichen und unternehmen“, unter diesem Motto standen zahlreiche Aktionen der Ortsverbände an den beiden Finanzämtern in Augsburg und auch des Landesamtes für Finanzen im gesamten Jahr 2015.

Die erste große Ausflugsfahrt führte in die nähere Region nach Schrobenhausen. Am 7. Mai war dort das Europäische Spargelmuseum Anlaufstation für einen ganzen Bus voll Interessierte, die bei einer informativen Führung viel Neues rund um das „königliche Gemüse“ erfahren konnten. Nach einem kurzen Bummel durch die schmucke Stadt stand ein Besuch des Spargelhofes Koppold im nahe gelegenen Gachenbach (bei Aichach) an. Spargelbauer Jakob Koppold und die gesamte Busgesellschaft fuhr auf ein Spargelfeld und wurde in die Kunst des „Spargelstechens“ eingewiesen. Auch die beiden Ortsvorsitzenden Silvia Weh (Landesamt für Finanzen) und Claus Braun (Finanzamt Augsburg-Stadt) waren bei ihren Stechversuchen sehr erfolgreich und konnten wahre Prachtexemplare aus dem sandigen Boden „stechen“. Abgerundet wurde der Tag durch ein gemeinsames Essen auf dem Spargelhof von Resi und Jakob Koppold, wo Spargelcremesuppe und Schrobenhausener Spargel mit leckerem Wacholderschinken, Kartoffeln, Schnitzel und verschiedenen Soßen gereicht wurden. Wie angetan die Reisegesellschaft von den Köstlichkeiten war zeigte die Tatsache, dass kaum einer die Rückreise ohne ein Päckchen Spargel für seine Lieben zu Hause angetreten hat.

Gleich zwei Tage waren alle drei Augsburger Ortsverbände am 17. und 18. Juli unterwegs. Das Ziel mit einem komfortablen Reisebus war das 54. Bayernturnier der Finanzämter in Bamberg. Am Vorabend der sportlichen Wettkämpfe stand unmittelbar nach dem Hotelbezug ein gemeinsames Essen im Brauerei-gasthof „Fässla“ in der historischen Königsstraße auf dem Programm. Selbstverständlich ließen sich dabei die meisten Schwaben die fränkische Spezialität „Schäuferla“ schmecken. Für lange Zeit unvergessen bleibt der unvergleichliche Flair der Stadt, wozu auch das Aktionswochenende „Bamberg zaubert“ mit vielen Straßenkünstlern beigetragen hat. Die lauen Temperaturen ermöglichten zudem auch einen Besuch des Kellers der Brauerei „Spezial“, wo auch Rauchbier gekostet werden konnte! Dass die Nacht nicht zu lange und zu feucht war, zeigten am nächsten Tag die sportlichen Erfolge: die Fußballer und die Kegel-Herren gewannen jeweils den 1. Platz!

Im Zeichen des Sports stand auch die 39. Auflage der Bowling-Gaudi am 10. November in Augsburg. Alle 24 Bahnen des Bowling-Centers waren mit fast 150 Aktiven ausgebucht! Die Hauptorganisatoren Josef Dick und Claus Braun organisierten neben den sportlichen Wettkämpfen auch eine Tombola mit tollen Preisen, die es in zwei Ziehungen zu gewinnen gab. „Die Bowling-Gaudi, ein echter Dauerbrenner“, zog Claus Braun zufrieden Bilanz und freute sich schon auf die 40. Jubiläums-Auflage, die im kommenden Jahr am 15. November stattfinden wird
„War das ein schöner Tag“, war das einheitliche Echo der fast hundert Teilnehmer an der inzwischen traditionellen Weihnachtsmarkt-Fahrt, die heuer zur Fraueninsel an den Chiemsee führte. Am Freitag, 4. Dezember, fuhren gleich zwei Busse aus der Schwabenmetropole nach Prien, wo die Zeit bei freier Verfügung mit Besuchen des Ludwigs-Schlosses auf Herrenchiemsee, der Fraueninsel oder des Weihnachtsmarkts in Prien für Abwechslung sorgten. Traumhaft ruhig und bei frühlingshaften 12 Grad war selbst die Fahrt auf den offenen Decks der Schiffe zu den Inseln ein Genuss. Ebenso das abwechslungsreiche Angebot der über 80 Aussteller und der leckeren Verpflegung mit warmen Renken-Filets in knusprigen Brötchen.

Zusätzlich zu den obigen Veranstaltungen führte der OV des Stadt-Finanzamts zum Jahresausklang die obligatorischen Anwärter-Besuche durch. Zusammen mit den Jugendvertreterinnen Eva Bielohlawek und Nathalie Biehle fuhr Ortsvorsitzender Claus Braun am 24. November zur Landesfinanzschule nach Ansbach bzw. am 10. Dezember zur Fachhochschule nach Kaufbeuren. Bei einem geselligen Beisammensein wurde ein reger Austausch gepflegt und die vielen Augsburger Anwärter mit Schokoladen-Nikoläusen überrascht.

Bilder