BBB-Kreisausschussvorsitzender Karl-Heinz Marko, stellv. Ortsvorsitzende Nadja Reißaus, Ortsvorsitzender Joachim Ehrenberg, Bezirksvorsitzende Helene Wildfeuer, Ehrenvorsitzender Ernst Hoyer

Ortsverband beim Finanzamt Hof

Ernst Hoyer verabschiedet - Ehrenberg neuer Vorsitzender

Zu seiner letzten Ortsverbandsversammlung als Vorsitzender des Ortsverbandes Hof der Bayerischen Finanzgewerkschaft (bfg) begrüßte Ernst Hoyer die Mitglieder im Kantinenraum des Finanzamts Hof. Besonders begrüßte er die Vorsitzende des Bezirksverbandes Nordbayern der bfg, Helene Wildfeuer, den Amtsleiter des Finanzamts Hof, LRD Matthias Hollmann und den Vorsitzenden des BBB-Kreisausschusses Hof, Karl-Heinz Marko.

Anschließend informierte Frau Wildfeuer über aktuelle Themen der Gewerkschaftsarbeit. Die Personal- u. Stellensituation ist nach wie vor angespannt. Die durchschnittliche Unterbesetzung ist weiterhin insgesamt zu hoch. Bei der Personalverteilung 2014 ist auf eine gerechte Verfahrensweise zu achten. Ferner werde mehr Personal durch die Absenkung der Wochenarbeitszeit benötigt. Die Beförderung bleibt für die bfg das Kernelement der Leistungshonorierung. Trotz erreichter Verbesserungen ist die Beförderungssituation nach wie vor nicht leistungsgerecht. Die Wartezeiten sind viel zu lang. Hier gilt es, beim kommenden Doppelhaushalt weitere Verbesserungen herbeizuführen, so die Bezirksvorsitzende.

„Finanzminister Söder hat Wort gehalten und das Ergebnis der Tarif- u. Einkommensrunde der Länder für die bayerischen Beamten übernommen“ fuhr Helene Wildfeuer fort. Auch für das Jahr 2015 sei die Übernahme der Ergebnisse zugesagt. Allerdings dürften sich die Verhandlungen schwierig gestalten. „Hier ist wieder die Solidarität aller Beschäftigten gefragt!“ appellierte Wildfeuer. Weitere Herausforderungen in der Gewerkschaftsarbeit seien die Entwicklungen bei den Beamtenpensionen sowie die Verbesserung der Arbeitsbedingungen, schloss Helene Wildfeuer ihre Ausführungen und bedankte sich für die Aufmerksamkeit.

Nun leitete Ernst Hoyer selbst seinen Abschied ein. Er wurde erstmals am 15.12.1981 zum Vorsitzenden des Ortsverbandes Hof der bfg gewählt. Seitdem bekleidete er das Amt ununterbrochen. Er tritt mit Ablauf des 30.09.2014 in den Ruhestand und gibt deshalb den Vorsitz des Ortsverbandes ab. Er berichtete über verschiedene Aktivitäten und Veranstaltungen des Ortsverbandes der letzten 30 Jahre. Auch manche Anekdote war dabei. Am Schluss bedankte sich Hoyer bei Weggefährten, Mitarbeitern im Ortsverband und im Bezirksverband der letzten 30 Jahre und wünschte dem neuen Vorstandsteam alles Gute.

Bei der Neuwahl des Ortsvorsitzenden wurde der bisherige Stellvertreter Joachim Ehrenberg einstimmig gewählt. Nadja Reißaus wurde neue Stellvertreterin. Ehrenberg bedankte sich für das Vertrauen und beim scheidenden Vorsitzenden Hoyer für die langjährig geleistete Arbeit. Auf Vorschlag des neuen Ortsvorsitzenden wählte die Mitgliederversammlung Ernst Hoyer einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des Ortsverbandes. Ehrenberg überreichte Hoyer dazu eine eigens angefertigte entsprechende Ehrenurkunde. Helene Wildfeuer bedankte sich bei Ernst Hoyer für die langjährige konstruktive Zusammenarbeit und überreichten ihm zum Abschied den traditionellen bfg-Bierkrug.

Ehrenberg dankte allen Mitgliedern für Ihr Kommen und schloss die Versammlung.