Ortsverband Freising besucht NS Dokumentationszentrum Nürnberg

Bildungsausflug der bfg Ortsgruppe Freising zum NS Dokumentationszentrum Nürnberg.

Bei strahlendem Herbstwetter fand am 18. Oktober der diesjährige ganztägige Bildungsausflug der bfg Ortsgruppe Freising statt. 40 Interessierte machten sich morgens in einem bequemen Reisebus auf den Weg nach Nürnberg.

Dort erwartete die Teilnehmer, aufgeteilt in zwei Gruppen, eine knapp dreistündige Führung über das Gelände des ehemaligen Reichsparteitags. Besichtigt wurden die Kongresshalle, die große Straße und das Zeppelinfeld. Dort wurde auch der goldene Saal im Inneren besichtigt.
Mit viel Sonne und interessant gestalteten Beiträgen und Anekdoten der beiden Historiker verging der Vormittag wie im Fluge.

Nach einem wohl verdienten Mittagsessen am Dutzendteich widmeten sich die Teilnehmer des Ausflugs der Ausstellung im Dokumentationszentrum, das in einem Gebäudeteil der ehemals geplanten Kongresshalle untergebracht ist. Dort finden sich ausführliche Informationen zu Ursachen, Zusammenhängen und Folgen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft, wie die “Nürnberger Gesetze” von 1935, der “Nürnberger Prozess” gegen Hauptverantwortliche der NS-Verbrechen 1945/46 sowie der schwierige Umgang mit nationalsozialistischem Architekturerbe nach 1945.
Um 16 Uhr ging es dann voller Eindrücke und neuer Informationen nach Freising zurück.