Sandra Mayer zur neuen Ortsvorsitzenden gewählt

Ortsverbandsversammlung beim Finanzamt Bad Neustadt

Nach 25 Jahren fand der bisherige Ortsvorsitzende Rainer Volmerhausen, es sei an der Zeit, den Vorsitz in jüngere Hände zu übergeben. Deshalb lud er die OV-Mitglieder am 27.März zur Ortsversammlung ein, in deren Verlauf Sandra Mayer zur Orts-vorsitzenden gewählt wurden. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde der neue Personalratsvorsitzende Steffen Pagel, zur Kassiererin Bianca Beck und zum weiteren Beisitzer Rainer Volmerhausen gewählt. Zur neuen Ortsjugendleiterin wählten die Mitglieder Katja Kraus.

Bezirksvorsitzende Helene Wildfeuer dankte dem bisherigen Vorsitzenden für sein langjähriges Engagement und überreichte ihm den traditionellen Bierkrug. Sie er-wähnte auch sein langjähriges Wirken als Karikaturist der bfg-zeitung und die Urkunden, die er für besondere Ehrungen der bfg gestaltet.
Den Abschiedsworten schloss sich auch Sandra Mayer an und überreichtet Rainer Volmerhausen ein kleines Präsent.
Im Rahmen der Ortsversammlung ehrte Helene Wildfeuer Christine Beck und Wolfgang Kiesel für 25 jährige, Birgit Streit für 40 jährige und Karl Heinz Schellhorn für 50 jährige Mitgliedschaft. Der scheidende Ortsvorsitzende überreichte den Geehrten jeweils einen Blumenstrauß.
Anschließend informierte Helen Wildfeuer über die aktuelle Gewerkschaftspolitik. In den Mittelpunkte ihrer Ausführungen stellte sie dabei die Forderung nach ausreichenden Beförderungsstellen, insbesondere nach A9 und A12. Besonders in A9 sind dringend zusätzliche Beförderungsmöglichkeiten notwendig, da ansonsten zahlreiche Kolleginnen und Kollegen eine Pensionierung in A8 drohe. Ein Dauerthema bleibe auch die Personalausstattung und die hohe Arbeitsbelastung in den Finanzämtern, die sich durch die hohe Durchfallquote in der Inspektorenprüfung in 2017 nicht verbessert habe. Anschließend stand die Bezirksvorsitzende noch für Fragen zur Verfügung.

Bilder