Wolfgang Fackler folgt auf Tobias Reiß!

öD-Ausschuss wählt neuen Vorsitzenden

Nach der Wahl von Tobias Reiß zum Parlamentarischen Geschäftsführer und stellvertretenden Vorsitzenden der CSU-Landtagsfraktion war der Vorsitz im Ausschuss für Fragen des öffentlichen Diensts neu zu besetzen. Tobias Reiß hatte diesen seit rund einem Jahr inne, als er der langjährigen Vorsitzenden Ingried Heckner in dieser Funktion nachgefolgt war.

Der scheidende Vorsitzende bedankte sich für die Unterstützung bei seiner Arbeit und stellte die Bedeutung des öffentlichen Diensts für den Erfolg des Landes heraus. Als Beleg dafür, welche Wertschätzung der öffentliche Dienst in Bayern erfahre, bezog er sich auf Ulrich Silberbach, den Vorsitzenden des Deutschen Beamtenbunds, der am Rande der aktuellen Tarifverhandlungen gesagt habe, es käme schnell zu einer Einigung, wenn die Wertschätzung für den öffentlichen Dienst überall so hoch wäre wie beim Freistaat Bayern.
Das Vorschlagsrecht für den Vorsitz im öD-Ausschuss liegt bei der CSU und diese hat heute den Donauwörther Abgeordneten Wolfgang Fackler für dieses wichtige Amt vorgeschlagen. Wo die Wahl mit der CSU-Mehrheit im Rücken dann vielleicht nur noch Formsache zu sein scheint, ist ein einstimmiges Votum dann aber doch Ausdruck von Wertschätzung und guter Zusammenarbeit über die Fraktionsgrenzen hinweg!
Wolfgang Fackler stellte in seinen Dankesworten ebenfalls die Bedeutung des öffentlichen Dienstes für die Entwicklung Bayerns heraus. Die gut 300.000 Beschäftigten leisteten einen ganz wichtigen Beitrag. Deshalb sehe er auch das Ziel des Ausschusses gute Rahmenbedingungen für den öffentlichen Dienst zu schaffen als einen wichtigen Auftrag an.
Die bfg gratuliert dem neuen Vorsitzenden ganz besonders herzlich zu seiner Wahl, ist Wolfgang Fackler als ehemaliger Steuerbeamter doch seit Jahren Mitglied in der Bayerischen Finanzgewerkschaft! Die bfg wünscht viel Erfolg in seinem neuen Amt! Auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit!
Ein herzliches Dankeschön dem scheidenden Vorsitzenden! Tobias Reiß hat sich in den letzten 12 Monaten äußerst engagiert den Themen und Problemen des öffentlichen Dienstes und speziell der Finanzverwaltung angenommen. Die bfg wünscht ihm viel Erfolg bei seinen neuen Aufgaben!
bfg-Vorsitzender Gerhard Wipijewski war beim Wechsel im Vorsitz anwesend und überbrachte den Dank und die Glückwünsche der bfg.

Bilder

17.04.2018 | Allgemeine News | Artikel drucken