Umfrage zur Wohnraumarbeit / Arbeit von daheim

Broschüre mit den Ergebnissen in den nächsten Tagen in den Dienststellen!

Die vom 25. Mai bis zum 20. Juni durchgeführte Online-Umfrage der Bayerischen Finanzgewerkschaft zur Wohnraumarbeit / Arbeit von daheim ist auf eine riesige Resonanz gestoßen. Mehr als 7.000 Beschäftigte des bayerischen Finanzressorts haben sich daran beteiligt und die bis zu 50 Fragen beantwortet. Angesichts dieser überwältigenden Teilnehmerzahlen – sie entsprechen ressortweit mehr als 20 % der Beschäftigten! – hat die bfg professionelle Hilfe bei der Auswertung in Anspruch genommen, um damit die Aussagekraft der Ergebnisse zu erhöhen und Fehlschlüsse zu verhindern.

Diese Auswertung ist nunmehr abgeschlossen und die Ergebnisse in einer ansprechenden 56 Seiten umfassenden Broschüre dargestellt.

Diese Broschüre wird in der Woche ab dem 17. August 2020 veröffentlicht und in großer Auflage an die bfg-Ortsverbände versandt. Sie wird damit allen interessierten Beschäftigten zur Verfügung gestellt werden können.

Die dargestellten Umfrageergebnisse unterteilen sich in die Kapitel

  • Datengrundlage
  • Ausgangssituation vor Corona
  • Arbeiten in der Corona-Krise
  • Zukunft

und bringen etliche interessante Details zutage. Ganz wesentlich ist dabei, welch großes Potenzial die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Umfrage für ein über die Pandemie hinausgehendes Arbeiten von daheim aus sehen. Wichtig auch, dass bei den Tausenden, die seit Monaten in unterschiedlichem Umfang von daheim aus arbeiten, eine hohe Zufriedenheit und eine positive Einschätzung der Effizienz vorhanden ist. Ein weiteres interessantes Ergebnis ist, dass auch die Befragten, die selbst überhaupt nicht von daheim aus arbeiten, weitgehend positive Einschätzungen der Arbeit von daheim aus vornehmen, wenngleich mit Unterschieden in der Bewertung der Zusammenarbeit.

Auch die nächste Ausgabe der bfg-Zeitung (Doppelnummer 08-09) wird sich noch einmal mit den Ergebnissen der Umfrage beschäftigen.