Austausch mit Politik, Verwaltung und Verbänden am Rande des Bayernturniers

Staatssekretär Dr. Hans Reichhart sieht im Bayernturnier wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt in der Finanzverwaltung

Die Bayerische Finanzgewerkschaft bfg nutzte das Bayernturnier wie in den Vorjahren zum Austausch mit den zahlreich erschienen Gästen aus Politk, Verwaltung und Verbänden. Auch Staatssekretär Dr. Hans Reichart (CSU) war wieder Ort und dankte der bfg und dem Organisationsteam vom Finanzamt Kempten. Reichhart sieht in dem Bayernturnier einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt in der Finanzverwaltung. „Sie sorgen mit dem Bayernturnier dafür, dass der Zusammenhalt wächst und es auch Spaß macht, in der Finanzverwaltung mit dabei zu sein“, sagte der Staatssekretär.

Am Rande des Bayernturniers 2018 hatte die bfg zu einem Empfang in die Fürstäbtliche Residenz eingeladen. Dort sind bfg-Vorsitzender Gerhard Wipijewski, die Bezirksvorsitzenden Helene Wildfeuer und Matthias Bauregger und die anwesenden Mitglieder der bfg-Landesleitung, Bezirksleitungen und des Landesvorstandes mit den zahlreich zum Bayernturnier erschienenen Ehrengästen aus Politik, Verwaltung und Verbänden zusammengetroffen. Dabei ließ es sich Oberbürgermeister Thomas Kiechle nicht nehmen, die Gäste in der Allgäu-Metropole persönlich Willkommen zu heißen und über die dynamische Entwicklung der 70.000 Einwohner-Stadt zu informieren.
bfg-Vorsitzender Gerhard Wipijewski freute sich, in Kempten erneut Staatssekretär Dr. Hans Reichhart begrüßen zu dürfen. Dr. Reichhart war bereits beim Drachenbootrennen in Oberschleißheim „mit im Boot“. Er dankte der bfg und dem Organisationsteam vom Finanzamt Kempten und sieht in dem Bayernturnier einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt in der Finanzverwaltung. „Sie sorgen mit dem Bayernturnier dafür, dass der Zusammenhalt wächst und es auch Spaß macht, in der Finanzverwaltung mit dabei zu sein“, sagte der Staatssekretär.
Aus der Politik waren darüber hinaus die Landtagsabgeordneten Ilona Deckwerth (SPD), Bernhard Pohl und Dr. Leopold Herz (beide FW) erschienen. Den Schirmherrn, Finanzminister Albert Füracker, vertrat der Leiter der Steuerabteilung im Finanzministerium, Volker Freund. Für das Bayerische Landesamt für Steuern konnte der Vorsitzende Präsidenten Dr. Roland Jüptner, Sabine Leidel-Dick, Hans Schüller und Dr. Klaus Prey begrüßen und auch zahlreiche Amtsleiter aus dem Bereich der Finanzämter sowie der Leiter des LfF Augsburg, Reinhold Rebele, waren mit dabei.
Als treue Besucher des Bayernturniers begrüßte Wipijewski die Vizepräsidenten des BdSt Bayern Hannah Stein und Klaus Grieshaber und last but not least die Vertreter von BBBank, der Bayerischen, und der Signal Iduna sowie Hubert Ruch von der Druckerei Offprint.
Wipijewski konnte die Ehrengäste darüber informieren, dass die bfsh nun bereits zum 57. Mal das Bayernturnier ausrichtet. Das Turnier habe somit eine große Tradition. Noch wichtiger sei allerdings die Bedeutung als Teambuildungmaßnahme innerhalb der bayerischen Finanzverwaltung. Die Kosten des Bayernturniers würden sich in der Zwischenzeit auf 40.000 Euro belaufen. Sein Dank galt insbesondere der Stadt Kempten und den örtlichen Sportvereinen, den Spendern, Sponsoren und Inserenten des Programmheftes und insbesondere dem Organisationsteam vom Finanzamt Kempten um Personalrats- und bfg-Ortsvorsitzende Christine Güntner und Amtsleiter Hans-Jürgen Vogel.
Bevor es für die Ehrengäste zu einem Weißwurstfrühstück und danach dann an die Sportplätze ging, stand eine interessante Führung durch die Prunkräume der Fürstäbtlichen Residenz auf dem Programm.

Fotos: Thomas Wagner

Bilder

22.07.2018 | Allgemeine News | Artikel drucken