Abschied von Dr. Roland Jüptner

bfg verleiht scheidendem Präsidenten die Angelo-Kramel-Medaille

Mit Ablauf des Monats November scheidet der Präsident des Bayerischen Landesamts für Steuern, Dr. Roland Jüptner, aus dem aktiven Dienst aus. bfg-Vorsitzender Gerhard Wipijewski und die Bezirksvorsitzenden Birgit Fuchs und Thomas Wagner statteten dem Präsidenten noch einmal einen Besuch ab, um sich zu verabschieden und um Dr. Jüptner die unlängst vom bfg-Landesvorstand verliehene Angelo-Kramel-Medaille zu überbringen.

bfg- und HPR-Vorsitzender Gerhard Wipijewski sagte zu Dr. Jüptner: „Sie haben sich als Finanzpräsident der damaligen Oberfinanzdirektion München und seit 2009 als Präsident des Landesamts für Steuern aus Sicht der bfg-Landesvorstandsmitglieder höchste Verdienste erworben um die Entwicklung der Steuerverwaltung hin zu einer modernen Verwaltung, wie sie ihresgleichen sucht, aber auch um den Umgang mit den Beschäftigten dieser Verwaltung. Das „Ästimieren“ war für Sie weit mehr als ein allgäuerisch-breit ausgesprochenes Wiedererkennungselement Ihrer Reden. – Nein, das Wertschätzen der Menschen war für Sie Programm und Kernbestandteil Ihrer Arbeit, ja letztlich auch Ihres Erfolgs!“
Wipijewski, Fuchs und Wagner dankten Jüptner auch für eine Zusammenarbeit mit den Personalvertretungen auf Augenhöhe: „Ihre Zuwendung zu den Menschen hat ihre Fortsetzung gefunden in Ihrem Umgang mit den Personalratsgremien. Auch dieser Aspekt Ihrer Arbeit hat den bfg-Vorstand zu der Auffassung gelangen lassen, dass Sie sich um die Belange der Beschäftigten in unserer Verwaltung höchst verdient gemacht haben.“
Die Medaille selbst erinnert an den Gründungsvater der Bayerischen Finanzgewerkschaft. Angelo Kramel (*28.1.1903 in Cham, †30.6.1975 in München) hat den Verein der Finanzbeamten in Bayern, oder kurz vfb, wie die bfg bis 1980 hieß, zusammen mit anderen am 5.7.1949 gegründet.
Angelo Kramel war Gründungsvorsitzender von 1949 bis 1962. Darüber hinaus leitete er von 1949 bis 1971 die Geschicke des Bayerischen Beamtenbundes und war von 1955 bis 1958 Vorsitzender des Deutschen Beamtenbundes. Dem Deutschen
Bundestag gehörte Angelo Kramel als CSU-Abgeordneter von 1953 bis 1961 an, dem Bayerischen Senat von 1962 bis 1971. Von 1951 bis 1957 war er zudem stellvertretender Vorsitzender des Bundes Deutscher Steuerbeamter, der jetzigen Deutschen Steuer-Gewerkschaft (DSTG). Angelo Kramel zog sich 1971 aus der aktiven Beamtenpolitik zurück und starb im Jahr 1975 in München.
Mit der Angelo-Kramel-Medaille würdigt die Bayerische Finanzgewerkschaft herausragende Leistungen außerhalb der bfg. Nach Dieter Kattenbeck (ehem. BBB-Vorsitzender), Dieter Ondracek (ehem. DSTG-Vorsitzender), Martin Baumann (ehem. Vorsitzender des Finanzsportvereins Traunstein), Wilhelm Hüllmantel (Ministerialdirigent a.D.), Dr. Markus Söder (als ehemaliger Finanzminister) und Helene Wildfeuer (ehem. Vorsitzende DBB-Bundesfrauenvertretung) ist Dr. Roland Jüptner nun der siebte Träger dieser Auszeichnung.
Wir wünschen Dr. Roland Jüptner auch von dieser Stelle – verbunden mit dem Dank für die gute Zusammenarbeit über zwei Jahrzehnte hinweg – alles Gute für Ihren Ruhestand!